Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 20. November 2017, 12:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: call a bike
BeitragVerfasst: 23. März 2010, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
In Karlsruhe soll, ähnlich wie in Stuttgart, die erste halbe Stunde der Radnutzung von call a bike kostenlos werden. Das könnte aber die Kosten für die Stadt (derzeit 150.000€/Jahr) deutlich erhöhen. Aber auch nur wenn die Gelder call a bike für 2011 überhaupt genemigt werden.
Z.Z. wird call a bike

Quelle: http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Projekt-Call-a-bike-Bei-Anruf-mobil-die-Winterpause-ist-vorbei;art6066,369504

Kommentar:
Wie wäre es alternativ zu einer generellen 30min kostenlosen Nutzung einfach nur die KVV-dauerkartennutzer den vergünstigten Pauschaltarif von 25€ oder 50€ zu gewähren? Dann würde man mindestens die Kosten etwas minnimieren können.
Zumindest in Berlin können S-Bahn Berlin Abo-Kunden den Pauschalpreis für 50€ statt 100€ erwerben.
Weiter gibt es in Berlin ein Projekt call a bike ohne Telefonanrufe auskommen zu lassen und in das Tarifsystem des ÖV zu intigrieren. Bei erfolg wäre das eventuell auch was für KA.

Was man auch mal angehen sollte wäre die Winterpause. Hat aber angeblich technische Gründe?
_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Juli 2010, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Wie jetzt bekannt wurde wird die förderung für "Call a bike" eingestellt. Das defizit hätte nach einen neu ausgehandelten Vertrag noch 90.000€ im Jahr betragen. Wie die DB jetzt weitermacht ist noch nicht bekannt. Eine Verleihstation am HBF, wie z.B. in Bruchsal, wird es aber wohl weiterhin geben.

Quellen:
http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Gruene-und-KAL-Karlsruhe-braucht-Call-a-Bike;art6066,442383
http://www.schwaebische.de/lokales/wir-im-sueden/wir-im-sueden-kurz_artikel,-Karlsruhe-foerdert-keine-Leihfahrraeder-mehr-_arid,4133326.html

Zur Not muss man eben wieder auf nextbike zurückgreifen (die werden ja z.Z. z.B. in Offenburg und im Rhurgebiet aktiv), auch wenn man das vor ein paar Jahren rausgeschmissen hat...
_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Wie der SWR berichtet, überlegt der Karlsruher Gemeiderat ob man denn nicht doch call a bike beibehält. Denn DB-Rant überlegt wohl in einer Stadt Ausleihterminals mit vereinfachter Ausleihe und Solarmodulen einzurichten. In KA wären 5 Terminals geplant.
Wenn aber kein Geld von der Stadt käme, dann würde man das Projekt woanders umsetzen.

Quelle: http://www.swr.de/nachrichten/bw/karlsruhe/-/id=1572/y91qns/index.html
(Link nicht Permanant)
_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Oktober 2010, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Zitat:
Weiterführung des Call-a-Bike-Leihradsystems
(14.10.10) Mitte Dezember werden die Call-a-Bike-Leihfahrräder von den Straßen und Plätzen im Stadtgebiet verschwinden - doch sie könnten im Frühjahr 2011 wieder kommen. Denn der Hauptausschuss hat am Dienstag (12. Oktober) unter Vorsitz von Oberbürgermeister Heinz Fenrich entschieden, dass der Vertrag mit DB Rent über das Fahrradverleihsystem verlängert werden kann. Die Zusage ist gekoppelt an ein Pilotprojekt, welches DB Rent mit Unterstützung des Bundesverkehrsministeriums in Karlsruhe durchführen möchte. Erhält DB Rent für die Idee, mit solarbetriebenen Stationen die Anmeldung zu vereinfachen, Gelder aus dem Fördertopf des Wettbewerbs "Innovative öffentliche Leihfahrradsysteme - Neue Mobilität in Städten", dann kann der Vertrag mit DB Rent mit der zuletzt vereinbarten finanziellen Beteiligung der Stadt in Höhe von jährlich 90 000 Euro um weitere zwei Jahre verlängert werden.

Man wolle das Pilotprojekt in Karlsruhe ermöglichen, war man sich im Ausschuss einig, dieses werte das Leihradsystem auf und ergänze es mit neuen innovativen Elementen. Die Gelder für die umweltfreundliche Kundenregistrierung sollen nach einstimmigem Votum des Gremiums durch Umschichtung im städtischen Haushalt bereitgestellt werden. Im Juli hatte sich der Ausschuss noch mit Blick auf die Haushaltslage mehrheitlich dafür entschieden, das Leihradsystem nicht mehr zu bezuschussen. In Karlsruhe war das Leihfahrradsystem im August 2007 eingeführt worden und in der Anlaufphase von der Stadt mit 150 000 Euro jährlich bezuschusst worden.

Das Projekt "Solarbetriebene Registrierungsterminals und Barriereabbau im Zu- und Abgang zum Call-a-Bike-Leihfahrradsystem" soll für die Nutzer der Leihräder die An- und Abmeldung erleichtern. Neue Kunden können sich in Karlsruhe künftig sofort an einem der fünf vorgesehenen Terminals anmelden - bislang musste man sich zuvor über das Internet registrieren. Die Terminals sollen dort stehen, wo mit zahlreichen "spontanen" Neuregistrierungen zu rechnen ist, etwa auf dem KIT Campus Süd, am Hauptbahnhof oder am Durlacher Bahnhof. Die Terminals ergänzen das in Karlsruhe angebotene flexible System. Auch künftig ist möglich, das Leihfahrrad am Ziel einfach abzustellen. Da das Elektronikschloss aufgerüstet wird, soll sich das Leihrad künftig per Signal selbst abmelden und seinen Standort mitteilen. Der Rückgabeanruf durch die Nutzer entfällt. Die Kosten für das Pilotprojekt betragen rund 200 000 Euro. Diese werden sich DB Rent und das Bundesverkehrsministerium teilen, der Stadt Karlsruhe entstehen hierfür keine Kosten.


Quelle: http://www.karlsruhe.de/stadt/aktuell/nachrichten2010/call_a_bike.de?backUrl=http://www.karlsruhe.de/bauen/verkehr/radverkehr/index_html
_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: call a bike
BeitragVerfasst: 24. März 2011, 11:35 
Offline

Registriert: 25. Mai 2010, 11:00
Beiträge: 187
Wohnort: neustadt/w
soweit ich das sehe, wird das call a bike im Flexmodus beibehalten.
http://www.callabike-interaktiv.de/index.php?id=394&
Allerdings wird KA die erste Stadt mit einem neuen Funksystem, bei dem sich das Rad automatisch abmeldet, wenn man "den Rückgabeknopf" drückt.
Telefonanruf und Straßenkreuzungsnamen nennen sind so nicht mehr zwingend bei Fahrtende.

Teuer bleibt es trotzdem...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: call a bike
BeitragVerfasst: 24. März 2011, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
jockeli hat geschrieben:
Telefonanruf und Straßenkreuzungsnamen nennen sind so nicht mehr zwingend bei Fahrtende.


Aber man muss aber trotzdem das Rad an einer Straßenkreuzung abstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: call a bike
BeitragVerfasst: 28. März 2011, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Zitat:
28. März 2011
Call a Bike startet in den Radfrühling

Automatisches Abmeldesystem und Vielfahrer-Pauschale/Karlsruher Wettbewerb


Call a Bike ist wieder da: Kaum hat sich in der Region "radelfreundliches" Wetter durchgesetzt, stehen die Leihfahrräder wieder an Karlsruhes Straßenkreuzungen und Plätzen bereit. Wie in den Vorjahren kann man das Rad überall im Verbreitungsgebiet nach Ende der Fahrt abstellen. Neu ist, dass der bisher notwendige Abmeldeanruf entfällt. Denn das DB-Rent-System wartet mit einer Neuerung auf, welche die Nutzung noch attraktiver machen soll. Alle Räder wurden mit einem automatischen Abmeldesystem ausgestattet - ein Knopfdruck genügt, und das Rad meldet sich mit einem Signal selbst ab und teilt seinen Standort mit. Karlsruhe ist damit weltweit die erste Stadt, bei der dieses Verfahren bei einem flexiblen Leihfahrradsystem angewendet wird.

Für alle Vielfahrer bietet sich zudem ein neues Pauschalangebot an: Für 36 Euro pro Jahr können sie bundesweit jedes Call-a-Bike-Rad in den ersten 30 Minuten kostenfrei nutzen. Dieses Angebot rechnet sich beispielsweise für Pendler, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht direkt ihr Ziel erreichen oder keinen Parkplatz in der Nähe ihres Arbeitsplatzes finden können.

Umsonst kann künftig derjenige in die Pedale eines Call-a-Bike-Rades treten, der beim Fotowettbewerb "Ich und mein Call a Bike in Karlsruhe" einen Jahrespauschaltarif gewonnen hat. Außerdem können Einkaufsgutscheine bei Karlsruher Fahrradhändlern neben weiteren Preisen gewonnen werden. Wer mitmachen will, schickt ein Foto von sich mit seinem Call a Bike per Mail an das Stadtplanungsamt (stpla@karlsruhe.de). Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen neben ihrer Adresse auch mitteilen, dass sie mit einer Veröffentlichung ihres Fotos mit Namen auf http://www.karlsruhe.de/radverkehr einverstanden sind. Auf dem Foto muss erkennbar sein, dass es in Karlsruhe aufgenommen wurde. Mit Preisen bedacht werden die kreativsten Fotos. Eine Jury wählt diese aus allen veröffentlichten Fotos aus. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2011.

Um in Zukunft Neukundinnen und Neukunden eine Spontanfahrt mit Call a Bike schneller zu ermöglichen, wird es in Karlsruhe ab Mai an ausgewählten Standorten solarbetriebene Anmeldeterminals geben, welche die Anmeldung erleichtern. Momentan müssen sich Neukundinnen und Neukunden noch vor ihrer ersten Fahrt im Internet registrieren. Im vergangenen Jahr hatte der gemeinderätliche Hauptausschuss zunächst beschlossen, das im August 2007 eingeführte Leihfahrrad-System aus Kostengründen nicht weiterzuführen, er hatte sich dann aber im Dezember 2010 entschieden, Call a Bike doch fortzusetzen. Ausschlaggebend war, dass das System mit den Registrierungsterminals aufgewertet und mit neuen innovativen Elementen ergänzt wird. Informationen zu Call a Bike finden sich im Internet unter http://www.callabike-interaktiv.de.


Quelle: http://presse.karlsruhe.de/db/meldungen ... index_html

Das neue call-a-bike-Prozedere:
http://www.callabike-interaktiv.de/inde ... =394&f=500


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: call a bike
BeitragVerfasst: 15. August 2011, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Der KVV koopertier mit call a bike

Zitat:
Kooperation mit dem KVV

(12. August 2011) Abo-Kunden des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) erhalten vom 15. August bis 15. November 2011 eine besondere Vergünstigung in Sachen umweltfreundlicher Mobilität.

Inhaber von Abo-Jahreskarten können den Pauschal-Tarif von Call a Bike zu stark ermäßigten Konditionen erwerben. Dadurch wird das Angebot im öffentlichen Nahverkehr mit den individuellen Mobilitätsbedürfnissen der einzelnen Fahrgäste verknüpft. Ob von der Haltestelle zur Arbeit, ob für eine kleine Freizeitrunde ins Grüne oder für die direkte Verbindung nach Hause: Besitzer eines Jahresabonnements des KVV profitieren mit dem Pauschal-Tarif in mehrfacher Hinsicht:
  • Einmalige Registrierungsgebühr entfällt
  • Jahrespauschale bei Anmeldung bis zum 15. November 2011 nur 9 Euro im ersten Jahr, danach 27 Euro
  • Immer 30 Minuten jeder Fahrt sind kostenfrei

Die Anmeldung ist unter dem Link http://www.callabike.de/anmeldung/kvv möglich.
Abo-Kunden, die bereits Call a Bike nutzen, können ebenfalls in den Genuss des besonderen Pauschal-Tarifs kommen. Senden Sie eine E-Mail mit Angabe des Namens, der Call a Bike- und der KVV-Abo-Nummer an info@callabike.de.


Quelle: http://www.callabike-interaktiv.de/inde ... =471&f=500

ka-news: http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/ ... 066,686825

Kommentar:
Wurde auch mal Zeit. Nur durch hohe Auslastung kann das System sich rechnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: call a bike
BeitragVerfasst: 7. Januar 2014, 14:05 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1038
Nach einer Ausschreibung gibt es ab diesem Jahr einen neuen Anbieter für das Fahrradverleihsystem, nämlich Nextbike. Der Vertrag soll von März 2014 bis Februar 2019 laufen.

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de