Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 20. November 2017, 12:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 29. Juli 2011, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Die Stadtteilroute Grötzingen - Durlach - Innenstadt wird seit einigen Jahren ausgebaut. Eine Übersicht über die geplanten maßnahmen kann man u.A. hier sehen.

Heute habe ich eine neue Baumaßnahme gesehen:
An der B10-Unterführung wird nun eine ebenerdige Querung der alten B10 hergestellt. So kann der Höhenunterschied mit der gefährlichen Kreuzung (die viele Radfahrer aufgrund der energiesparenden fahrweiße zu schnell durchfahren) eingespart werden.
Wird dann die alte B10 in den Bereich auf eine Spur zurückgebaut?

Eine Ähnliche Lösung würde ich mir für die Weinweg-Kreuzung auch wünschen um so den nervigen Rechtsabbieger zu umgehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 29. Juli 2011, 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1210
Wohnort: Karlsruhe
glx hat geschrieben:
Wird dann die alte B10 in den Bereich auf eine Spur zurückgebaut?

Muss man, ja.

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 5. August 2011, 20:29 
Offline

Registriert: 31. Januar 2011, 12:00
Beiträge: 147
Wohnort: Grötzingen
Auf meiner heutigen Baustellentour hab ich bei der Gelegenheit auch gleich ein paar Bilder vom neuen Radweg gemacht :mrgreen:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Neben der Verengung auf einen Fahrstreifen auch gleich der doppelte (und somit hoffentlich wirksame) Hinweis für die Blechkistenfahrer
(1).jpg
(1).jpg [ 109.49 KiB | 11657-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Eine zusätzliche Quermarkierung (bestenfalls in rot) fände ich noch einen Tick besser
(2).jpg
(2).jpg [ 101.96 KiB | 11657-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nochmals die Querungsstelle
(3).jpg
(3).jpg [ 97.09 KiB | 11657-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 5. August 2011, 20:34 
Offline

Registriert: 31. Januar 2011, 12:00
Beiträge: 147
Wohnort: Grötzingen
noch ein paar Bilder^^


Dateianhänge:
Dateikommentar: Auf dem Weg kommen wohl noch ein, zwei Fahrradsymbole hin (Anm. d. Autors: hier war ein verkanntes künstlerisches Genie am Werk xD )
(4).jpg
(4).jpg [ 99.46 KiB | 11657-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Einfädelung in die "alte" Route
(5).jpg
(5).jpg [ 80 KiB | 11657-mal betrachtet ]
(6).jpg
(6).jpg [ 79.9 KiB | 11657-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 5. August 2011, 20:51 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1038
An die Ausrundung der schraffierten Fläche im dritten Bild hat man wohl auch erst, als es beinahe schon zu spät war, gedacht ;-)

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 5. August 2011, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Danke für die Bilder.

auch wenn ich es doch etwas bedauere dass man da als Radfahrer keine Vorfahrt hat. Aber besser als wenn man weiter durch die Unterführung muss.

Für Blinde ist das aber nicht so toll mit der so weit abgesenkten Bordsteinkante und an so einer Hauptverkehrsstraße (auch wenn die Zahl der Blinden an der Stelle vsl. überschaubar ist, auch wegen der anderen Querungen die für Blinde nicht ohne sind...)

PS. Wie es aussieht ist der anschließende Bordsteinradweg gar nicht als Benutzungspflichtig gekennzeichnet. Sehr löblich, wenn auch warscheinlich nur aus versehen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 5. August 2011, 21:07 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1038
Sollen da überhaupt offiziell die Fußgänger rüber? Für mich sieht das eher so aus, als ob man das rein für Radfahrer angelegt hat, und das spielt dann ja keine Rolle. Wie es in der Praxis genutzt wird, ist natürlich nochmal eine andere Sache...

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 5. August 2011, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Jan hat geschrieben:
Sollen da überhaupt offiziell die Fußgänger rüber? Für mich sieht das eher so aus, als ob man das rein für Radfahrer angelegt hat, und das spielt dann ja keine Rolle. Wie es in der Praxis genutzt wird, ist natürlich nochmal eine andere Sache...


Ein Blinder sieht nicht wo Rad- und wo Fußweg ist. Und taktil sind die Linien ja nicht.
Und an der Einfädelung kann man erst recht auf die Fahrbahn gelangen, da sollen die Fußgänger von unten her ja auf der linken Seite herumlaufen. Ein Blinder könnte sehr leicht auf die Fahrbahn gelangen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 5. August 2011, 21:41 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1038
Stimmt, daran hab ich nicht gedacht.

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 6. August 2011, 17:43 
Offline

Registriert: 12. Juli 2011, 11:20
Beiträge: 267
Wohnort: Exil
Also vielleicht bin ich einfach abnormal, aber ich finde das nicht so toll. Ich würde immer eine kreuzungsfreie Führung vorziehen. Meiner meinung nach einer der wenigen guten Punkte der Verkehrsplanung der 60er und 70er Jahre, die vielen Fusgängerbrückeun und Unterführungen. Ich kann den Umstieg auf ebenerdige Querungen den man überall beobachten kann nicht nachvollziehen. Vielerorts wird damit ja noch die Behindertengerechte Umgestalltung der Brücken und Unterführungen vermieden, aber hier ist das ja nichtmal der Fall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 6. August 2011, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
MrEnglish hat geschrieben:
Vielerorts wird damit ja noch die Behindertengerechte Umgestalltung der Brücken und Unterführungen vermieden, aber hier ist das ja nichtmal der Fall.

Die Oma auf den 3-Gangrad wird das sicher anders sehen ;-)

Und außerdem:
An dieser Stelle war auch dass Problem dass hinter der Unterführung eine sehr unübersichtliche Kreuzung ist. Und da Radfahrer eben energie sparen wollen, vor allem wenn sie wie in KA häufig mit schlechten Schaltungen unterwegs sind, wird eben die Beschleunigung durch den abhang nicht in Hitze umgesetzt (indem man bremst) sondern dafür verwendet sich energie beom Anstieg zu sparen -> man durfährt die Senke mit sehr hoher Geschwindigkeit wie es eine Achterbahn tut und achtet nicht so sehr auf die unübersichtliche Engstelle -> es kracht halt das ein- oder andere mal.

Daher ist die jetzige Querung (wo man auch bei hohen Geschindigkeiten immer noch Zeit und Bremsweg hat sich nach den Autos umzuschauen) ein deutlicher Sicherheitsgewinn.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 9. August 2011, 09:22 
Offline

Registriert: 6. Mai 2010, 11:00
Beiträge: 321
Wohnort: Karlsruhe
MrEnglish hat geschrieben:
Also vielleicht bin ich einfach abnormal, aber ich finde das nicht so toll. Ich würde immer eine kreuzungsfreie Führung vorziehen. Meiner meinung nach einer der wenigen guten Punkte der Verkehrsplanung der 60er und 70er Jahre, die vielen Fusgängerbrückeun und Unterführungen. Ich kann den Umstieg auf ebenerdige Querungen den man überall beobachten kann nicht nachvollziehen. Vielerorts wird damit ja noch die Behindertengerechte Umgestalltung der Brücken und Unterführungen vermieden, aber hier ist das ja nichtmal der Fall.


Unterführen sind dunkel und stinken, Treppensteigen nervt, als Radfahrer sowieso. Wenn man Rampen hat, bedeutet das einen Riesenumweg. Ich kann sehr gut nachvollziehen, warum ebenerdige Querungen bevorzugt werden und die Unterführungen der 60er/70er allüberall dichtgemacht werden.

Ich persönlich ziehe eine Querung mit Ampel auch jederzeit einem kreuzungsfreien Über- oder Unterwerfungsbauwerk vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stadtteilroute Grötzingen-Durlach-Innenstadt
BeitragVerfasst: 1. Februar 2014, 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Wie ich heute gesehen habe, wurde der Töpferweg nun endlich geteert. Somit ist die Route nun komplett ordentlich befestigt.
Wenigstens ein Lichtblick für die im Sommer sonst abgehängten Grötzinger ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de