Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 19. Januar 2018, 08:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 30. November 2011, 20:09 
Offline

Registriert: 21. Januar 2011, 12:00
Beiträge: 144
Es fährt ja dann in der Realität denke ich nicht jeder Zug, der beim Stresstest simuliert wurde, weils vllt. teilweise den Bedarf/das Geld für bestimmte zusätzlich eingefügte Züge zu der Zeit dann gar nicht gibt. Ist dann die Frage, welche Züge später mal überhaupt fahren und ob man in die dann doch nicht genutzten Slots für diese zusätzlichen RE/IRE Linien aus Richtung Pforzheim nutzen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 30. November 2011, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Ich weiß ja nicht, aber auch wenn man den normalen fahrplan verwendet dann wird es ganz schön knapp.

In der Schlichtung wurde ja auch 2 Fahrplanentwürfe präsentiert die die Zeit zwischen 10 und 12 Uhr wiedergeben:

Ankunftszeit und Startbahnhof:

10:17 - Frankfurt
10:27 - Karlsruhe (neuer IRE)
10:34 Caltex

Das ist noch machbar, aber dann wird es kompliziert:

11:22 Karlsruhe (über Bruchsal)
11:27 Karlsruhe (neuer IRE)
11:31 Vendenheim
11:34 Frankfurt

Wenn das mit den IC ab Vaihingen passen sollte dann hat man das Problem wo man denn halten soll:

Auf Gleis 4 stehen der Zug aus Karlsruhe via Bruchsal und der Zug aus Frankfurt, das gleis ist zu.
Auf Gleis 3 steht der Zug aus Vendenheim
Auf Gleis 2 steht ein Zug aus Richtung Waiblingen nach Ulm.
Auf Gleis 1 kommt man wegen den zeitgleich auf Gleis 2 einfahrenden Zug nicht.

In der Gegenrichtung haben wir ähnlichen Ärger.
http://www.kopfbahnhof-21.de/fileadmin/ ... nte_DB.pdf
http://www.kopfbahnhof-21.de/fileadmin/ ... te_SMA.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 30. November 2011, 23:54 
Offline

Registriert: 21. Januar 2011, 12:00
Beiträge: 144
Der Zug aus Frankfurt - kanns da nicht sein, dass sich da an den Zeiten etwas ändert durch die NBS Frankfurt-Mannheim? Das dürfte nochmal einiges an Neuanordnungen reinbringen, kann denke ich keiner heute sagen, wie da nach Fertigstellung die Züge aus Frankfurt ankommen werden oder ob es überhaupt bei den jetzigen Linien bleibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 1. Dezember 2011, 00:50 
Offline

Registriert: 12. Juli 2011, 11:20
Beiträge: 267
Wohnort: Exil
glx hat geschrieben:
Ich weiß ja nicht, aber auch wenn man den normalen fahrplan verwendet dann wird es ganz schön knapp.

In der Schlichtung wurde ja auch 2 Fahrplanentwürfe präsentiert die die Zeit zwischen 10 und 12 Uhr wiedergeben:

Ankunftszeit und Startbahnhof:

10:17 - Frankfurt
10:27 - Karlsruhe (neuer IRE)
10:34 Caltex

Das ist noch machbar, aber dann wird es kompliziert:

11:22 Karlsruhe (über Bruchsal)
11:27 Karlsruhe (neuer IRE)
11:31 Vendenheim
11:34 Frankfurt

Wenn das mit den IC ab Vaihingen passen sollte dann hat man das Problem wo man denn halten soll:

Auf Gleis 4 stehen der Zug aus Karlsruhe via Bruchsal und der Zug aus Frankfurt, das gleis ist zu.
Auf Gleis 3 steht der Zug aus Vendenheim
Auf Gleis 2 steht ein Zug aus Richtung Waiblingen nach Ulm.
Auf Gleis 1 kommt man wegen den zeitgleich auf Gleis 2 einfahrenden Zug nicht.

In der Gegenrichtung haben wir ähnlichen Ärger.
http://www.kopfbahnhof-21.de/fileadmin/ ... nte_DB.pdf
http://www.kopfbahnhof-21.de/fileadmin/ ... te_SMA.pdf


Wo ist das Problem? Dann schickt man einfach den Zug aus Waiblingen auf Gleis 1 und hat auf 2 mehr als genug Platz.

Ganz nebenbei hätte man mehr als genug Kapazität im Bahnhof wenn man nicht künstlich lange Haltezeiten einplanen würde. Bei der Schlichtung hatte ja bald jeder Regionalzug 10 Minuten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 1. Dezember 2011, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
MrEnglish hat geschrieben:
Wo ist das Problem? Dann schickt man einfach den Zug aus Waiblingen auf Gleis 1 und hat auf 2 mehr als genug Platz.

Auf Gleis 1 würde man aber auch wieder ein bisschen Platzprobleme mit anderen Zügen haben, z.B. mit den Zug von Aalen nach Ulm.

MrEnglish hat geschrieben:
Ganz nebenbei hätte man mehr als genug Kapazität im Bahnhof wenn man nicht künstlich lange Haltezeiten einplanen würde. Bei der Schlichtung hatte ja bald jeder Regionalzug 10 Minuten.

Dann rutschen wir aber von "wirtschaftlich optimal" eine Stufe herunter ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 1. Dezember 2011, 16:01 
Offline

Registriert: 30. Juni 2011, 18:46
Beiträge: 78
Wohnort: Landkreis Karlsruhe
glx hat geschrieben:
Dann rutschen wir aber von "wirtschaftlich optimal" eine Stufe herunter ;-)


Dann sind wir eben nicht mehr "wirtschaftlich optimal - aber im Grenzbereich zu risikobehaftet", sondern "im Grenzbereich zu wirtschaftlich optimal - aber risikobehaftet" ;-) - das ist doch keine wirklich signifikante Veränderung :-D :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 1. Dezember 2011, 16:58 
Offline

Registriert: 12. Juli 2011, 11:20
Beiträge: 267
Wohnort: Exil
Wird eng auf Gleis 1, aber sollte passen.

Was hat denn die Haltezeit mit der Wirtschaftlichkeit zu tun? Das ist doch blos eingeplant, weil alle meinen ein Bahnhof der mitten drinn liegt und durch den ja fast alle Züge durchfahren, also dort weder beginnen noch enden, müsse Verspätungen abbauen können. Das ich damit aber nur künstlich die fahrplanmäßige Fahrzeit erhöhe sagt niemand. Ist genau der selbe Mist wie beim ITF.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 2. Dezember 2011, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
MrEnglish hat geschrieben:
Was hat denn die Haltezeit mit der Wirtschaftlichkeit zu tun?

Eine Wirtschaftlich optimale Betriebsqualität ist wenn man zwar keine Verspätungen aufbaut aber auch nicht wirklich abbaut. Ob das am ende vom Lied auch noch wirtschaftlich ist wenn deshalb Anschlüsse verpasst werden und die Fahrgäste wegbleiben ist eine nicht so ganz geklärte Frage ;-)

MrEnglish hat geschrieben:
Das ist doch blos eingeplant, weil alle meinen ein Bahnhof der mitten drinn liegt und durch den ja fast alle Züge durchfahren, also dort weder beginnen noch enden, müsse Verspätungen abbauen können.

Pufferzeiten sind ein Grundpfeiler eines stabielen Fahrplans ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2011, 01:13 
Offline

Registriert: 12. Juli 2011, 11:20
Beiträge: 267
Wohnort: Exil
Stimmt, aber die VBK bauen ihre Puffer auch nicht am Marktplatz ein.
Du hast ja genau das Problem vom ITF angesprochen. Wenn der anschluss weg ist, dann ist er weg. Würde man stattdessen auf engere Takte setzen könnte man einfach dne nächsten Zug nehmen. Die längeren Umsteigezeiten (die man übrigens auch nutzen kann um noch was einzukaufen oder eine Kleinigkeit zu essen) würden teilweise durch schneller Fahrzeiten und kürzere Aufenthalte der Züge in Unterwegsbahnhöfen wieder reingeholt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2011, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
MrEnglish hat geschrieben:
Stimmt, aber die VBK bauen ihre Puffer auch nicht am Marktplatz ein.

Wenn du mit der S-Bahn RheinNeckar fährst dann wirst du meken dass auch dort die Puffer immer an den Knoten sind. Genau wie bei den Stadtbahnlinien außerhalb von KA.

MrEnglish hat geschrieben:
Du hast ja genau das Problem vom ITF angesprochen. Wenn der anschluss weg ist, dann ist er weg.

Das ist auch so bei nicht-ITF-Systemen ;-)

MrEnglish hat geschrieben:
Würde man stattdessen auf engere Takte setzen könnte man einfach dne nächsten Zug nehmen.

Wer soll die zahlen?
Wie sollen die abgewickelt werden?
Und bei den heutigen Angebot sind ITF-Systeme einfach sinnvoll wenn nicht auch die letzte nebenbahn nicht im 10er Takt fährt.
Vor ein paar Wochen wollte ich z.B. mal nach Braunschweig, von den 6:55h Reisezeit (Reise mit RE bis HD dann ICs) habe ich immerhin 1:54 mit warten verbacht, das ist über 1/4 der Zeit. Dazu kamen noch Zeiten wo ich zum Bf laufen musste und auch in Braunschwig war das Ziel nicht der Bf ;-)
Mit den Auto hätte ich 4-5h gebraucht.
Zurück hätte ich ohne die typische 20:00 Verspätung im Fernverkehr mit ICE, IC und Stadtbahn 4:58 gebraucht. Und nur zur Info: Die Reiseauskunft schickte mich nicht mit der im verhältnissmäßig dichten Takt verkehrenden S4 sondern mit den IC nach Mühlacker und dann mit der S9. Das geht 5min schneller, trotz enormen Umwegs, weil die Verbindung über Mühlacker eben ITF-mäßig durchgetacktet ist, die S4 am Karlsruher HBF halt nicht.
Natürlich bin ich nicht so gefahren da eben wie immer der ICE-Verkehr ab ca. 20:00 Uhr zusammenbricht und so kam ich letztendlich mit 45min Verspätung zu Hause an.

MrEnglish hat geschrieben:
Die längeren Umsteigezeiten (die man übrigens auch nutzen kann um noch was einzukaufen oder eine Kleinigkeit zu essen) würden teilweise durch schneller Fahrzeiten und kürzere Aufenthalte der Züge in Unterwegsbahnhöfen wieder reingeholt.

Ich bin lieber etwas länger und verlässlich unterwegs als schnell und unzuverlässig. ;-)
Natürlich geht man bei längeren Aufenthalten auch was vor Ort machen, aber wenn man Termine hat ist das einen egal, man ärgert sich dass man den Termin verpasst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 6. August 2014, 14:58 
Offline

Registriert: 25. Mai 2010, 11:00
Beiträge: 189
Wohnort: neustadt/w
nach den Planungen des Ministeriums https://mvi.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-mvi/intern/dateien/PDF/SPNV/SPNV_Pr%C3%A4sentation-NVBW-Stuttgarter_Netze_140702.pdf (pdf, Seite 5)
soll es in Zukunft einen Stundentakt beim IRE geben, und zusätzlich versetzt einen weiteren 2h-Takt ergänzt durch den alle 2h fahrenden IC über die Schnellfahrstrecke mit Halt in Vai, Mühla, Pfo, Durl und teilw. Remchingen
also 2 Züge pro Stunde.

-----------
zusätzlich weiterer Nahverkehr zwischen Bietigheim und Pforzheim (Halbstundentakt) bzw. Stuttgart bzw. Bruchsal (Stundentakt),
die jetzige S5, S9 und der RE S-KA und S-HD werden dahinein umgebastelt.

zwischen Vaihingen und Pforzheim bedeutet das verläßlich 4 Züge/h

wann die Ausschreibung fertig ist und wann dann Betriebsaufnahme wäre ist noch unklar.
Das ganze firmiert unter Zielkonzept 2025 https://mvi.baden-wuerttemberg.de/?id=2729

eine Durchbindung der IRE soll von S nach Aalen und Würzburg geschehen nach Bau von S21 (netz 1c)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 6. August 2014, 15:10 
Offline

Registriert: 20. Juni 2012, 11:05
Beiträge: 131
Weitere Infos dazu auch in diesem Thread.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 3. Oktober 2014, 15:24 
Offline

Registriert: 9. November 2011, 20:50
Beiträge: 204
Kann mir jmd sagen, wieso die IRE KA<->ST derzeit nich in Durlach halten und dafür 3 min früher/später in Stuttgart ankommen/losfahren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 3. Oktober 2014, 15:29 
Offline

Registriert: 31. Mai 2014, 13:59
Beiträge: 318
Außerdem fahren n-Wagen-Garnituren. (oder sind das dann die RE?)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IRE Karlsruhe - Stuttgart wird verstärkt
BeitragVerfasst: 3. Oktober 2014, 16:38 
Offline

Registriert: 26. September 2009, 11:00
Beiträge: 181
lukas hat geschrieben:
Kann mir jmd sagen, wieso die IRE KA<->ST derzeit nich in Durlach halten und dafür 3 min früher/später in Stuttgart ankommen/losfahren?

Wegen des Volksfests in Stuttgart fahren dort derzeit zwei Garnituren (10 Dostos) zusammengekuppelt. Die zusätzliche Einheit wurde mit der kurzen Wende in Stuttgart gewonnen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de