Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 25. Juli 2017, 21:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 1. Juli 2017, 10:22 
Offline

Registriert: 31. Mai 2014, 13:59
Beiträge: 297
Haben wir bislang echt kein Thema dazu? Ich fand keins. Wundert mich etwas...

Die BNN berichtet über aktuelle Planungen der Einschleifung der S31/S32 in die Innenstadt und hat eine Umfrage gestellt. Deren Tendenz zum Hauptbahnhof verwundert mich allerdings.

Eine Einbindung in die Innnenstadt muss ja nicht zwangsläufig bedeuten, dass im Abschnitt Durlach - Hauptbahnhof weniger fährt. Einerseits könnte man das Konzept von Mueck umsetzen, bei dem Gleis 7 im Hbf zweigleisig und BOStrab wird, mit Rampe zu Gleis 3/4 an den Albtalbahnhof runter. Das wäre meiner Ansicht nach die Ideallösung.

Andererseits könnte man Durlach zum richtigen Verknüpfungspunkt im Zweisystemnetz ausbauen. Ein Systemwechsel nördlich des Bahnhofes von Bruchsal kommend, auf Gleise 11 und 12 und das wiederaufzubauende Gleis 10 auf BOStrab/750V, einer südlich des Bahnhofes, zurück auf die DB-Strecke. Was bringt das? Flexibilität! Man könnte so Züge je nach Bedarf aus allen Richtungen in alle Richtungen fahren lassen. Das Konzept ließe sich noch erweitern, z.B. mit einem weiteren Gleis zwischen 9 und 10 und Mittelbahnsteigen für direkten Umstieg und ein paar Abstell-/Kehrgleisen bei der Wendeschleife

Falls die S31/S32 in die Innenstadt geführt wird müsste natürlich in jedem Fall die S81/S71 bis nach Durlach verlängern um die Verbindungsanzahl nicht allzu reduzieren. Und sollte irgendwann die Strecke nach Landau oder Bad Bergzabern kommen, könnte diese Linie über KA West - Hbf nach Durlach geführt werden und dort enden.

Das sind alles nur meine privaten Ideen... Aber ich habe irgendwie die Befürchtung, dass an solche Lösungen im Gutachten gar nicht gedacht wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 1. Juli 2017, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1197
Wohnort: Karlsruhe
gt670dn hat geschrieben:
Haben wir bislang echt kein Thema dazu? Ich fand keins. Wundert mich etwas...
Zur aktuellen öff. Diskussion nicht, das Thema an sich ist hier ab und zu schon Thema, versteckt in knapp 1024 anderen Fäden ...
gt670dn hat geschrieben:
Ist in den BNN schon konstant über diverse Wochen Thema, aber auch nur dort, ka-news verpennt das Thema ...
gt670dn hat geschrieben:
und hat eine Umfrage gestellt. Deren Tendenz zum Hauptbahnhof verwundert mich allerdings.
Bei den öffentlich diskutierten 2 Varianten (Gleisbauhof und Durlacher Allee) wundert es nicht, die erste taugt heute nix mehr, die andere ist auch nicht mehr so der Bringer ...
gt670dn hat geschrieben:
Eine Einbindung in die Innnenstadt muss ja nicht zwangsläufig bedeuten, dass im Abschnitt Durlach - Hauptbahnhof weniger fährt.
Bei obigen 2 schon ...
gt670dn hat geschrieben:
Einerseits könnte man das Konzept von Mueck umsetzen,
Genau das (genauer 2. Rampe allgemein) habe ich als VCD vor fast zwei Wochen bei den Entscheidungsträgern in Erinnerung gebracht. Ergebnis bisher: Eingangsbestätigung der Stadt KA und gestern ein (nach kurzem Diagonallesen) interessantes Schreiben mit noch interessanterer Beilage aus der Tullastr. Muss ich noch genauer studieren beides, beim VCD-Monatstreff Di. besprechen und beantworten und mal nach dem Status der Beilage fragen ...

Die Tage wird's auch online den Artikel zum Thema geben der u&v-Ausgabe 2/17, die gerade im Druck ist.
gt670dn hat geschrieben:
bei dem Gleis 7 im Hbf zweigleisig und BOStrab wird, mit Rampe zu Gleis 3/4 an den Albtalbahnhof runter. Das wäre meiner Ansicht nach die Ideallösung.
Nach Neubau der Unterführung aber nicht mehr so ganz einfach nebenher zu bauen, aber das ist ja nicht die einzige Möglichkeit der Verknüpfung am Hbf mit Arbeitsstitel "2. Rampe" ...
gt670dn hat geschrieben:
Andererseits könnte man Durlach zum richtigen Verknüpfungspunkt im Zweisystemnetz ausbauen. Ein Systemwechsel nördlich des Bahnhofes von Bruchsal kommend, auf Gleise 11 und 12 und das wiederaufzubauende Gleis 10 auf BOStrab/750V, einer südlich des Bahnhofes, zurück auf die DB-Strecke. Was bringt das? Flexibilität!
Das ist sogar unabhängig von der weiteren Verknüpfung Gleisbauhof/Durlach/Hbf, geht mit allen dreien, nur bei "Durlach" ist es zwingend.
gt670dn hat geschrieben:
Man könnte so Züge je nach Bedarf aus allen Richtungen in alle Richtungen fahren lassen. Das Konzept ließe sich noch erweitern, z.B. mit einem weiteren Gleis zwischen 9 und 10 und Mittelbahnsteigen für direkten Umstieg und ein paar Abstell-/Kehrgleisen bei der Wendeschleife

Falls die S31/S32 in die Innenstadt geführt wird müsste natürlich in jedem Fall die S81/S71 bis nach Durlach verlängern um die Verbindungsanzahl nicht allzu reduzieren. Und sollte irgendwann die Strecke nach Landau oder Bad Bergzabern kommen, könnte diese Linie über KA West - Hbf nach Durlach geführt werden und dort enden.

Das sind alles nur meine privaten Ideen... Aber ich habe irgendwie die Befürchtung, dass an solche Lösungen im Gutachten gar nicht gedacht wird.
Mein Eindruck nach obigem Diagonallesen von Brief und Beilage scheint man relativ offen für neue Ideen, aber mehr zu gegebener Zeit ...

Aus den BNN heraus war ich mir (anfangs) nicht ganz sicher, ob die Machbarkeitsstudie überhaupt schon läuft, aber das ist nun klar, sie läuft schon, ist aber noch nicht fertig. Positiv überrascht war ich, dass eine Verknüpfung am Hbf dabei durchaus schon mituntersucht wird.

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 1. Juli 2017, 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1197
Wohnort: Karlsruhe
Apropos BNN ...
Kurz nach einem Landrats- und betroffene-Bürgermeistertreffen am 21.6. war dort zu lesen
"Einschleifung scheint vom Tisch ... erhebliche Gleisprobleme im Bf Durlach
... Vereinfacht ausgedrückt stellt sich folgendes Problem: Um die S31/32 im Bf Durlach auf die Rampe zur Durlacher Allee zu bringen, müssten die aus Bruchsal kommenden Bahnen quasi mehrere Gleise kreuzen, um auf die Trasse zu gelangen ... Landrat ... scheint sehr schwierig. In Durlach laufen viele Verbindungen auf - unter anderem die TGV-Verbindungen von Stuttgart nach Paris. ..."
Und in einem anderen Artikel:
"... scheint nach Beurteilung von Landrat Christoph Schnaudigel erst mal wieder vom Tisch. Die technischen Probleme am Bf Durlach, wo neun Gleise überquert werden müssten, seien eben gewaltig.
...
Auch Nahverkehrschef Ascan Egerer nennt die Verknüpfung des Bruchsal-Gleises am Durlacher Bf als ungelöstes Problem. Man prüfe aber auch die Möglichkeit, das Bruchsaler Gleis nordöstlich des Bf in der Unteren Hub anzuschließen, wo sich die von Wingarten und von Grötzingen kommenden Schienen annähern. Auch dort sei aber ein sehr aufwendiges Bauwerk notwendig, betont Egerer. ..."

Wo kriegt der Landrat nur die neun zu querenden Gleise her?
Schleift man ebenerdig aus, ist nur das abgebaute Boschgleis und das jeweilige eine Gleis der Gegenrichtung zu queren. Wenn das bei KA->Bruchsal die DB das nicht mag, könnte man auch eine Rampe vom Stadtbahngleis runter bauen, evtl. ist das bei Egerer gemeint?
Das einzige Problem, was ich sähe, ergäbe sich, wenn man das Gleisvorfeld DB-seitig nicht antasten wollte, weil man dann keinen vernünftigen Platz für den Systemwechsel hätte. Aber alles a weng Richtung Weingarten verschieben und man hat auf dem abgebauten Boschgleis genug Entwicklungslänge für den Stromwechsel...

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 2. Juli 2017, 11:58 
Offline

Registriert: 25. November 2009, 12:00
Beiträge: 698
Wohnort: Bietigheim
Wäre denn in der U-Strab überhaupt Platz für die S31/S32? Eine Führung von Durlach aus um die zentrale Innenstadt herum auf Straßenbahnstrecken halte ich nicht für sinnvoll. Interessant bleibt die S31/S32 Rampe am Hbf. Die Variante mit Führung in den Albtalbahnhof lässt weiterhin schnelle Umstiege am Hbf zu, wenn man über die Karlstraße weiterfährt kommt man ohne U-Strab zum Europaplatz.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 4. Juli 2017, 06:35 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1028
ralf1985 hat geschrieben:
Wäre denn in der U-Strab überhaupt Platz für die S31/S32?
Nur wenn gegenüber dem öffentlichen Konzept eine andere Linie aus dem Tunnel rausgeworfen wird.

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 4. Juli 2017, 09:29 
Offline

Registriert: 30. Juni 2011, 18:46
Beiträge: 78
Wohnort: Landkreis Karlsruhe
Mueck hat geschrieben:
Wo kriegt der Landrat nur die neun zu querenden Gleise her?


Das frage ich mich auch... Da bin ich selbst vom Amt für Schulen und öffentlichen Personennahverkehr besseres gewohnt.
Die Aufgabenstellung war wohl: "Wir wollen das nicht, deshalb brauche ich ganz schnell ein Totschlagargument, das nach brutaler Unmöglichkeit klingt. Und zwar sofort!" :oops:

Vielleicht sollte man dem lieben Herrn Schnaudigel und seiner Quelle nochmal erklären, dass man in Durlach selbst bei Berücksichtigung sämtlicher stillgelegter und BO-Strab-Gleise und ohne Berücksichtigung sämtlicher Sinnhaftigkeit des entstehenden Spurplans an keiner Stelle mehr als sieben Gleise queren kann - wobei man dann aber nicht die Bruchsaler Strecke ans Strab-Netz anbindet, sondern die Pforzheimer... :-?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 4. Juli 2017, 10:44 
Offline

Registriert: 10. Juli 2012, 16:56
Beiträge: 183
Wenn man die nicht vorhandenen Gleise 3/4, 7/8 und 10 mitzählt, kommt man bestimmt irgendwie auf 9. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 24. Juli 2017, 22:05 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2014, 22:05
Beiträge: 169
Passend dazu gab es heute eine interessante Pressemitteilung des KVV.

Das Karlsruher Modell wird nun bei der Ausschreibung in zwei Netze aufgespaltet: Ein Zweisystemnetz und ein Eisenbahnnetz.
Das Land hat zugesichert, dass die AVG -da alleiniger Besitzer von Zweisystemfahrzeugen- eine Direktvergabe für das Zweisystemernetz bekommt,
muss sich aber im Gegenzug aus den Ausschreibungen im Eisenbahnnetz raushalten.
Man strebt also eine bequemere Anbindung des Hbf an, möchte aber weiterhin den Fahrgästen die Möglichkeit geben, mit den Zweisystemern in die Innenstadt zu fahren.

Passend dazu gab es heute ein Bericht in den BNN, dass man genau durch diese Aufteilung z.B. die Stationen der S31/S32 öfter anbinden könnte. Da waren deutlich häufigere Anfahrten dabei.
Dies wird wohl auch bedeuten, dass man auch oben darüber nachdenkt, die S31/S32 in die Innenstadt zu legen, und die Hbf-Anbindung den Regionalbahnen zu überlassen.
An sich eine Win-Win-Situation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 24. Juli 2017, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1197
Wohnort: Karlsruhe
BadenAirpark hat geschrieben:
Dies wird wohl auch bedeuten, dass man auch oben darüber nachdenkt, die S31/S32 in die Innenstadt zu legen, und die Hbf-Anbindung den Regionalbahnen zu überlassen.
Nicht unbedingt:
BNN hat geschrieben:
Für die Einschleifung der S 31/32 haben die Verkehrsbetriebe eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die drei Varianten näher betrachtet: eine Einschleifung am Durlacher Bahnhof, einen Anschluss zum Straßenbahnnetz über den Otto-Dullenkopf-Park und die Ludwig-Erhard-Allee sowie eine Einschleifung nach dem Hauptbahnhof über den Albtalbahnhof.
S.a. hier

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einschleifung S31/S32 in die Innenstadt
BeitragVerfasst: 25. Juli 2017, 20:18 
Offline

Registriert: 2. März 2015, 21:29
Beiträge: 35
Verstehe den Optimismus hier nicht: Damals bei der Linie B hat man die Direktverbindung zum Hauptbahnhof auch einfach gestrichen. Warum sollte das gerade jetzt, wo man noch viel mehr "sparen" möchte, anders sein?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jockeli und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de