Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 16. Januar 2018, 12:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 134 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 22. Mai 2015, 16:16 
Offline

Registriert: 9. Januar 2014, 20:55
Beiträge: 132
Wohnort: Baden-Baden
Hallo zusammen,

in den letzten Wochen kam es beinahe täglich zu "betriebsbedingten Ausfällen". Weiß einer was hier schon wieder los ist? Oft betrifft dies Fahrten zur Schwachverkehrszeit, was dann dazu führt, dass im Umland zwei- oder mehr Stunden kein Zug verkehrt.

Kann man irgendwo für die letzten Tage und Wochen diese Ausfälle herausfinden? Dann könnte man diese Ausfälle an die NVBW schicken, die mir schonmal geschrieben hat, dass sie solche Informationen gerne haben würden.

Heute kommt es z.B. zu folgenden "betriebsbedingten Ausfällen":

S31 / S32 85104 Karlsruhe HBF (20:00 Uhr) - Forbach Schwarzwald (21:05 Uhr)
85108 Karlsruhe HBF (20:49 Uhr) - Achern (21:42 Uhr)
85535 Forbach Schwarzwald (21:27 Uhr) - Baden-Baden (22:21 Uhr)
85205 Baden-Baden (22:30 Uhr) - Rastatt BF (22:39 Uhr)
85278 Rastatt BF (23:43 Uhr) - Baden-Baden (23:52 Uhr)
S4 85297 Achern (23:04 Uhr) - Rastatt BF (23:32 Uhr)
S5 / S6 84981 Karlsruhe Tullastr. (14:54 Uhr) - Bad Wildbad Kurpark (16:22 Uhr)
85653 Bad Wildbad Kurpark (16:35 Uhr) - Bietigheim-Bissingen (17:51 Uhr) 85632 Bietigheim-Bissingen (18:08 Uhr) - Pforzheim HBF (18:46 Uhr)


Für Sinzheim bedeutet das z.B., dass zwischen 18:45 und 23:15 Richtung Norden kein (!) Zug verkehrt.

_________________
Nahverkehr in Baden-Baden und Sinzheim

Meine ÖPNV-Galerie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 22. Mai 2015, 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Dezember 2010, 12:00
Beiträge: 281
Das ist bei der AVG ja mittlerweile trauriger Alltag. Aber dann könnte man ja hier mal die nächsten Tage bzw Wochen sammeln und es dann gesammelt an die NVBW schicken. Fände ich eine gute Idee.

Da standen im übrigen heutige Mittag noch einige Ausfälle mehr drauf (so im Zeitraum 11:00-15:00 Uhr).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 22. Mai 2015, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. September 2012, 14:57
Beiträge: 20
Wohnort: Karlsruhe
Um 13:52 sah die Meldung so aus:
Betriebsbedingt kommt es auf den Linien S31, S32, S4, S5 und S6 zu vereinzelten Fahrtausfällen. Betroffen sind folgende Züge.

S31 / S32

85078 Karlsruhe HBF (15:43 Uhr) - Forbach Schwarzwald (16:50 Uhr)
85099 Forbach Schwarzwald (17:08 Uhr) - Karlsruhe HBF (18:16 Uhr)
85104 Karlsruhe HBF (20:00 Uhr) – Forbach Schwarzwald (21:05 Uhr)
85108 Karlsruhe HBF (20:49 Uhr) – Achern (21:42 Uhr)
85535 Forbach Schwarzwald (21:27 Uhr) – Baden-Baden (22:21 Uhr)
85205 Baden-Baden (22:30 Uhr) – Rastatt BF (22:39 Uhr)
85278 Rastatt BF (23:43 Uhr) – Baden-Baden (23:52 Uhr)

S4

85297 Achern (23:04 Uhr) – Rastatt BF (23:32 Uhr)

S5 / S6

84981 Karlsruhe Tullastr. (14:54 Uhr) – Bad Wildbad Kurpark (16:22 Uhr)
85653 Bad Wildbad Kurpark (16:35 Uhr) – Bietigheim-Bissingen (17:51 Uhr)
85632 Bietigheim-Bissingen (18:08 Uhr) – Pforzheim HBF (18:46 Uhr)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 22. Mai 2015, 19:26 
Offline

Registriert: 2. März 2015, 21:29
Beiträge: 39
Ich finde es unmöglich, dass die Ausfälle einfach mit "betriebsbedingt" begründet werden. Dies ist keine Begründung, weil es keine Information beinhaltet. Da könnte man gleich "Die Züge fallen aus" schreiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 22. Mai 2015, 20:40 
Offline

Registriert: 30. September 2014, 17:50
Beiträge: 76
Andererseits: Wen außer den Leuten die der NVBW deratiges kundtun wollen und standardisierten Dauernörglern sowie Leute aus unserer Herkunft ( ;) ) will denn sowas wissen? Der normale Pendler will doch bloß wissen "Verdammt, Zug fällt aus", nicht "Ja, da ist mal wieder ein Zug kaputt. Deswegen kommt meiner nicht.". Also im Grunde genommen ist es nicht wirklich relevant, außerdem dürfte die Ursache doch offensichtlich sein (Personal?)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 22. Mai 2015, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Februar 2013, 22:57
Beiträge: 178
Wohnort: Bretten
ja doof, da konnte man die heutigen Ausfälle gar nicht mehr mit dem Streik begründen. Man sollte einfach so ehrlich sein und von Personalmangel reden, ich habe für jeden begründeten Ausfall mehr Verständnis als für einen "betriebsbedingten". Vielleicht hat man Angst dass dann mehr Kritik an die höheren Stellen durchdringen würde...

So eine Sammlung würde ich jedenfalls befürworten, das ist ja wirklich schon zur Regel geworden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 04:36 
Offline

Registriert: 28. März 2014, 08:59
Beiträge: 166
Betriebsbedingt = Ausfall wegen Personalmangel

Zu den Umschreibenungen ist es doch scheiß egal was man schreibt, denn die Leute wissen es doch eh...
In unserer heutigen "sorry" Pussygesellschaft muss man es einfach so umschreiben, ich habe vor nem ca. halben Jahr eine schriftliche Beschwerde erhalten, dass ich im Zug gesagt habe das Aufgrund eines Suizides eines Menschen der Zug nicht weiter fährt. Seit diesem Tag gibt es bei mir nur noch tech. Defekte, ob es nun stimmt oder nicht...

Aber ich denke mal der NVBW weiß da schon Bescheid, denn son ausgefallener Zug kostet auch Geld...
Aber naja, man soll den Dauernörglern ja nicht ihr Hobby nehmen.

PS:
Woher wisst ihr ob der Zug auch tatsächlich ausgefallen ist? Denn die Liste im Internet ist keine Garantie für den Ausfall, evtl. war doch noch ein Reservist da oder jmd. anderes fuhr doch noch die Tour. Auch als die GDL streikte, waren alle Dienste mit DB Personal auf Ausfall gesetzt, 50% führen dennoch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 09:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Februar 2013, 22:57
Beiträge: 178
Wohnort: Bretten
Naja, wenn von offizieller Seite geschrieben wird, der Zug fällt aus - dann geh ich zu der betreffenden Zeit nicht an den Bahnhof sondern fahre früher/später.
Dass die Listen - insbesondere bei Streiks - mit der Wirklichkeit relativ wenig zu tun haben, ist mir auch bewusst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 12:01 
Offline

Registriert: 9. Januar 2014, 20:55
Beiträge: 132
Wohnort: Baden-Baden
Wieso denn Dauernögler? Und mein Hobby ist das bestimmt nicht. Aber wenn die AVG es nicht mehr richtig hinbekommt und dauernd irgendwelche Fahrten ausfallen und sich nichts verbessert, dann muss man sich auch beschweren und dafür ist dann eben die NVBW zuständig. Für Fahrgäste fällt ja nicht nur die Fahrt aus, auch der evtl. Anschlussbus ist weg, vor allem im ländlichen Bereich ist das für einen Fahrgast schlimm. Innerhalb von Karlsruhe kommt man ja wenigstens noch an, aber wenn man z.B. in Bermersbach oder Schiftung wohnt, sieht das schon ganz anders. Sinzheim hat ab 20 Uhr nur noch einen 2h-Takt, gestern entfiel aber diese Zwischenfahrt, also fuhr 4h (!) lang keine Bahn.

Die NVBW hatte mir auch schon geschrieben, dass sie an solchen Informationen sehr interessiert sind, da sie solche kaum bekommen und die Beschwerden über die AVG zugenommen haben. Die Fahrten sind ja bestellt und bezahlt.

_________________
Nahverkehr in Baden-Baden und Sinzheim

Meine ÖPNV-Galerie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 13:16 
Offline

Registriert: 28. März 2014, 08:59
Beiträge: 166
Und wie willst du beweisen ob die Fahrt tatsächlich ausgefallen ist?
Ich sage es dir nochmal, die Listen sind keine GARANTIE das die Fahrt tatsächlich ausfallen tut...;)


Und wie du sagst die Fahrten sind bestellt und bezahlt...wenn die AVG die Leistung nicht erbringen kann, muss dies auch gemeldet werden...
Evtl. nutzt der NVBW die Liste nur zum Abgleich bzw. zur Bestätigung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 14:15 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1044
Sobald Fahrgäste auf Grund der Ankündigung ihre Reisepläne ändern, ist der Schaden teilweise schon angerichtet - wenn der Zug dann trotzdem fährt, ist das natürlich besser als ein kompletter Ausfall, aber den Fahrgästen, die schon umgeplant haben, hilft das auch nicht weiter.

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. September 2012, 14:57
Beiträge: 20
Wohnort: Karlsruhe
Heute:
Aus betriebsbedingten Gründen. Auf den Linien S31, S5 und S9 kommt es zu Fahrtausfällen.

Betroffen sind folgende Züge:

S31:

85115 Karlsruhe HBF (22:10 Uhr) – Odenheim Bf. (22:55 Uhr)
85120 Odenheim Bf. (23:03 Uhr) – Bruchsal Bf. (23:26 Uhr)




S9:

85251 Bretten Bf. (18:02 Uhr) – Mühlacker Bf. (18:20 Uhr)
85258 Mühlacker Bf. (18:38 Uhr) – Bruchsal Bf. (19:21 Uhr)
85257 Bruchsal Bf. (19:37 Uhr) – Bretten Bf. (19:55 Uhr)
85656 Bruchsal Bf. (23:55 Uhr) – Pforzheim HBF (00:59 Uhr)
85655 Pforzheim HBF (1:05 Uhr) – Bruchsal Bf. (2:01 Uhr)
85573 Bruchsal Bf. (2:18 Uhr) – Bretten (2:37 Uhr)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Februar 2013, 22:57
Beiträge: 178
Wohnort: Bretten
Was mich überrascht, die Ausfälle sind sogar bei der DB eingepflegt. Spätestens damit sollten auch die Fahrgastrechte kein Problem mehr darstellen. Und wie Jan schon meinte, es ist völlig egal ob der Zug dann wirklich ausfällt oder nicht. Auch die Fahrgastrechte sprechen von "zu erwartenden" Verspätungsminuten. Und die hat man durch die Information zu erwarten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 20:17 
Offline

Registriert: 28. März 2014, 08:59
Beiträge: 166
So da haben wir es nun, da ich mich auf die Liste verlassen habe, war ich notgedrungen mit dem Auto in Bretten.

85258 ist zu 100% gefahren
85257 ebenso !

Die Liste ist im Netz nicht aktualisiert, daher haben wir nun das Thema was ich anspreche...
Wenn du nur die Liste ohne Beweis schickst, ist es "sorry" arschlos :idea: .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: betriebsbedingte Ausfälle
BeitragVerfasst: 23. Mai 2015, 22:47 
Offline

Registriert: 20. August 2013, 17:43
Beiträge: 125
Insider2.0 hat geschrieben:
[...] ich habe vor nem ca. halben Jahr eine schriftliche Beschwerde erhalten, dass ich im Zug gesagt habe das Aufgrund eines Suizides eines Menschen der Zug nicht weiter fährt. Seit diesem Tag gibt es bei mir nur noch tech. Defekte, ob es nun stimmt oder nicht...[...]

Naja, Suizid ist ja ein bisschen was anderes. Man weiß ja nie wer da so im Zug sitzt. Da können Kinder sein oder Menschen mit Suizidgedanken. Also sollte man da schon vorsichtig sein.
Über sowas wird ja in der Presse auch in der Regel nicht berichtet aus bekannten Gründen.
Irgendeinem Fahrgast wird das ja wohl nicht gefallen haben, der hat sich dann wohl bei der AVG beschwert und die haben die Beschwerde geschrieben.
Selbst auf einer Fahrt im DB Fernverkehr hab ich mal die Formulierung "wegen polizeilicher Ermittlungen verzögert sich unsere Fahrt" erlebt. War ja gar nicht mal gelogen.

Über Personalmangel könnte man ruhig informieren.
Gibt es Fälle wo jemand eine Beschwerde vom Chef gekriegt hat, weil er "Personalmangel" gesagt hat?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 134 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de