Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 17. Januar 2018, 13:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 15:40 
Offline

Registriert: 1. September 2013, 22:43
Beiträge: 116
Lampukistan hat geschrieben:
N XX (Neckar)

Stuttgart liegt auch am Neckar. Und das Karlsruher Netz in Heilbronn auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Ich halte es schon für sinnvoll die Nummern nach Zugart zu benennen. Also S1, RE2 usw.

Aber es ist kein Problem einfach alle S-Bahn Systeme zu nehmen und diese zu nummerieren.

Also z.B. Stuttgart 1; RheinNeckar 2; Karlsruhe 3; Heilbronn 4 usw.

Dann wird in Stuttgart die S1 die S11,
in RheinNeckar die S1 die S21,
in Karlsruhe die S1/S11 die S31/S311 und
in Heilbronn bleibt die S41 die S41 ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1212
Wohnort: Karlsruhe
Wenn ich sehe, wie sehr doch schon in Karlsruhe die Leute mit Sxx contra xx verwirrt sein können (Tram 4 von S4 unterscheiden), dann wage ich zu bezweifeln, dass der Buchstabe große Beachtung erfährt ...
Kennbuchstaben und -ziffern werden auch gerne mal weggelassen im Alltag.
Bin gerade im Gebiet des VBN und zu dessen Einführung wurde den hiesigen städtischen Buslinien 500 dazuaddiert, aber im Volksmund blieb die 502 immer noch die 2 ...
Insofern dürfte mein Vorschlag, die S-Bahnen "unseres" Lauter-Rhein-Neckar-Netzes ;-) einfach nur zweistellig zu machen, auch damit sie sich von den einstelligen Trams und den meist einstelligen S's der Nachbarunternehmen *) unterscheiden, das höchste der Gefühle sein, was der gemeine Fahrgast hinkriegt an Umgewöhnung ...

*) Und sollten die anderen auch zweistellig werden wollen, dann hoffentlich nicht überlappend ...

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 18:49 
Offline

Registriert: 26. September 2009, 11:00
Beiträge: 181
Mueck hat geschrieben:
Bin gerade im Gebiet des VBN und zu dessen Einführung wurde den hiesigen städtischen Buslinien 500 dazuaddiert, aber im Volksmund blieb die 502 immer noch die 2 ...
Insofern dürfte mein Vorschlag, die S-Bahnen "unseres" Lauter-Rhein-Neckar-Netzes ;-) einfach nur zweistellig zu machen, auch damit sie sich von den einstelligen Trams und den meist einstelligen S's der Nachbarunternehmen *) unterscheiden, das höchste der Gefühle sein, was der gemeine Fahrgast hinkriegt an Umgewöhnung ...


Ich will meinen A-Wagen und die B-Linie wieder haben :-(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1212
Wohnort: Karlsruhe
Zweisystemer hat geschrieben:
Ich will meinen A-Wagen und die B-Linie wieder haben :-(

Jeweils mit oder ohne
- damaliger Preise
- der dazugehörigen DM
- der u-strab-freien City
- ...
? :mrgreen:

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016, 16:52 
Offline

Registriert: 25. November 2009, 12:00
Beiträge: 699
Wohnort: Bietigheim
glx hat geschrieben:
Ich halte es schon für sinnvoll die Nummern nach Zugart zu benennen. Also S1, RE2 usw.

Aber es ist kein Problem einfach alle S-Bahn Systeme zu nehmen und diese zu nummerieren.

Also z.B. Stuttgart 1; RheinNeckar 2; Karlsruhe 3; Heilbronn 4 usw.

Dann wird in Stuttgart die S1 die S11,
in RheinNeckar die S1 die S21,
in Karlsruhe die S1/S11 die S31/S311 und
in Heilbronn bleibt die S41 die S41 ;-)


Dann wäre BaWü wohl das einzige Land mit dreistelligen S-Bahn Liniennummern. Wechselt die S14 dann in Eppingen oder Schwaigern zur S44?

Das mag zwar mit der Vergabe einfach sein, aber ich sehe das ansonsten als weniger praktikabel. Zumal man im KVV-Gebiet gewöhnt ist, auf die erste Ziffer zu achten, welche plötzlich bei allen AVG-Linien gleich wäre. Mein Vorgeschlagenes System würde ja weitestgehend dieselben Vorteile bringen. Etwas konsequenter könnte man die 0 hinten nur an Rhein-Neckar vergeben und die Stuttgarter S60 in z.B. S7 umbenennen. Noch eine zweite Hinterziffer für Rhein-Neckar Zweigstrecken (in meinem Vorschlag die 9 -> S59 nach Anglasterhausen). Dann kann sich der Fahrgast auch merken, dass alle zweistelligen Nummern, welche nicht 0 oder 9 hinten stehen haben, AVG-Linien sind. Konkret dann in Karlsruhe die Hinterziffern 1,2 (S11, S31, S32, S41, S42, S51, S52 bleibt, S61, S62, S71, S72 neu, Umbenennung S1 -> S12 und S2 -> S21 oder S22) sowie 4, 5, und 6 (aus S4 wird S44, aus S5 die S55 und aus S6 die S56 - letzteres auch, da ich nach S5-Ost Ausdünnung zu gunsten reiner Eisenbahnfahrzeuge mehr Fahrten von Knielingen nach Wildbad erwarte und darum eine Zweignummer aus meiner Sicht sinnvoller ist).

System kurz gefasst:
Einstellig: Stuttgart (und Frankfurt)
Zweistellig mit 0 oder 9 hinten: Rhein-Neckar
Zweistellig ohne 0 oder 9 hinten: Stadtbahn Karlsruhe/Heilbronn

7 AVG-Linien würden die Nummer behalten, 5 müssten modifiziert werden: Es käme jeweils nur eine Ziffer dazu. Bis auf die S1 könnte man Schnapszahlen verwenden, bei der S1 würde eben wie es bei der Einführung der Rhein-Neckar S-Bahn mit der S3 -> S32 passiert ist die S12.

Die 4 Rastatter Linien sollten ohnehin eine neue, eigene Nummer bekommen. Hier würden die S41 -> S61 sowie die S32 -> S72 eine Ziffer behalten, bei S31 -> S62 müsste man auch nur *2 merken ;-).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 16. Januar 2016, 17:58 
Offline

Registriert: 4. Mai 2011, 21:38
Beiträge: 58
Mueck hat geschrieben:
Bin gerade im Gebiet des VBN und zu dessen Einführung wurde den hiesigen städtischen Buslinien 500 dazuaddiert, aber im Volksmund blieb die 502 immer noch die 2 ...

War auch lang in Heidelberg mit den Straßenbahnlinien so. Denen wurde - entsprechend der eh intern verwendeten Nummern - bei Zusammenschluß der RNV als Betriebsgesellschaft jeweils eine 2 vorangestellt. Die 23 blieb für die Leute noch lange die 3 etc.

Mit zweistelligen S-Bahn-Nummern wär man im VRN schlecht bedient. Unsere Straßenbahnlinien hier oben gehen von 1 bis 26, danach kommen dann die innerstädtischen Buslinien in den Großstädten von 27 bis 117. Und zwar nominell praktisch durchgängig, wobei Linien 11 und 12 eingestellt sind und 13 bis 20 intern für bestimmte Einsatzlinien vergeben werden (15 wird allerdings demnächst öffentlich verwendet).

Wobei ich das alles relativ finde. Bei uns verwechselt eigentlich keiner die 2 (Straßenbahn), S2 (S-Bahn), R2 (Rheinbahn und Riedbahn) und RE2 (Regionalexpress Heilbronn), ums mal komplex zu gestalten. Und von diesen vier Linien fahren gleich drei Stück von Mannheim HBf - mit demselben Wagenmaterial und großteils von denselben Gleisen!

svenman hat geschrieben:
Ich könnte mir vorstellen, dass die NVBW nicht nur die Benennung der S-Bahn-/Stadtbahnlinien harmonisieren, sondern im gleichen Aufwasch auch die Bezeichnungen der Linien des Regionalverkehrs (RB, RE, IRE, zukünftiger Metropolexpress und was sonst noch in diese Kategorie fällt) landesweit vereinheitlichen und zudem bei grenzüberschreitenden Linien noch mit den Nachbarländern abstimmen will.

Ehrlich gesagt nehme ich mal stark an, dass da die Verkehrsverbünde, und zwar nicht nur die grenzüberschreitenden, der NVBW den Finger zeigen würden. Ich denke da insbesondere an den VVS, für deren S-Bahn Stuttgart die NVBW noch nicht mal Aufgabenträger ist.

ralf1985 hat geschrieben:
Das Stück S5 in Wörth (auch VRN) und der Endpunkt der S6 in Eppingen (auch KVV)

Wörth gehört zum KVV, Eppingen zum HNV ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 20. Januar 2016, 03:46 
Offline

Registriert: 25. November 2009, 12:00
Beiträge: 699
Wohnort: Bietigheim
kato hat geschrieben:

Mit zweistelligen S-Bahn-Nummern wär man im VRN schlecht bedient. Unsere Straßenbahnlinien hier oben gehen von 1 bis 26, danach kommen dann die innerstädtischen Buslinien in den Großstädten von 27 bis 117. Und zwar nominell praktisch durchgängig, wobei Linien 11 und 12 eingestellt sind und 13 bis 20 intern für bestimmte Einsatzlinien vergeben werden (15 wird allerdings demnächst öffentlich verwendet).

Wobei ich das alles relativ finde. Bei uns verwechselt eigentlich keiner die 2 (Straßenbahn), S2 (S-Bahn), R2 (Rheinbahn und Riedbahn) und RE2 (Regionalexpress Heilbronn), ums mal komplex zu gestalten. Und von diesen vier Linien fahren gleich drei Stück von Mannheim HBf - mit demselben Wagenmaterial und großteils von denselben Gleisen!
Wer verwechselt denn eine Rhein-Neckar Straßenbahn mit einer Rhein-Neckar S-Bahn, RB oder RE? Die VRN-Straßenbahnlinie 2, welche auf DB-Gleisen verkehrt, ist mir noch nicht aufgefallen. Gerade an Hauptbahnhöfen schaut man doch eher aufs Fahrtziel. Mich würde mal interessieren, wieviele Fahrgäste - etwa im Regionalexpress von Karlsruhe nach Mainz überhaupt die Linienbezeichnung kennen.

ralf1985 hat geschrieben:
Das Stück S5 in Wörth (auch VRN) und der Endpunkt der S6 in Eppingen (auch KVV)

Wörth gehört zum KVV, Eppingen zum HNV ;)[/quote]Hatte jemand anderes behauptet? Nicht abzustreiten ist dagegen, dass Wörth im Geltungsbereich des VRN liegt und somit auch auf dem VRN-Liniennetzplan enthalten ist. Warum der VRN die S5 hier weglässt ist mir nicht bekannt, möglicherweise um Verwirrung zu verhindern, wobei die S51 auch doppelt ist. Der S5-Startbahnhof Eppingen befindet sich im Gültigkeitsbereich des KVV. Auf dem KVV-Liniennetzplan ist ein Umsteigehinweis enthalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 28. Juni 2016, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. September 2014, 10:34
Beiträge: 86
So wie es aussieht wird ab Fahrplanwechsel im Dez. 2016 die Linien S7, S8, S71 und S81 wieder kommen.

Die S4 wird bis zum Albtalbahnhof gekürtzt dafür beginnt die S7 von der Tullastr. und fährt über Durmersheim nach Achern.
Die S41 wird es nur noch in Heilbronn geben (Heilbronn - Mosbach) dafür wird die S8 von der Tullastr. über Durmersheim nach Freudenstadt (-Herrenberg).

Die S31 fährt nur noch Odenheim - Karlsruhe Hbf und wechselt am Hbf auf die Liniennummer S81 und fährt weiter nach Freudenstadt Hbf über Ettlingen West.

Die S32 fährt nur noch Menzingen - Karlsruhe Hbf und wechselt am Hbf auf die Liniennummer S71 und fährt weiter nach Achern über Ettlingen West.

Die S31/S32 die in Rastatt/Baden-Baden/Forbach enden wechseln ebenso die Liniennummer am Hauptbahnhof auf die Liniennummer S81/S71.

Aktueller Stand: 01.06.2016

_________________
Die VBK und AVG sind ein super Unternehmen vom Ludwig gegründet.
Der ET. 2010 ist eine Fehlkonstruktion aus Deutschland.
Der NET 2012 aus Spanien ist ein super Fahrzeug.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 28. Juni 2016, 16:38 
Offline

Registriert: 9. Januar 2014, 20:55
Beiträge: 132
Wohnort: Baden-Baden
Der Gelbe Flitzer hat geschrieben:
So wie es aussieht wird ab Fahrplanwechsel im Dez. 2016 die Linien S7, S8, S71 und S81 wieder kommen.

Die S4 wird bis zum Albtalbahnhof gekürtzt dafür beginnt die S7 von der Tullastr. und fährt über Durmersheim nach Achern.
Die S41 wird es nur noch in Heilbronn geben (Heilbronn - Mosbach) dafür wird die S8 von der Tullastr. über Durmersheim nach Freudenstadt (-Herrenberg).

Die S31 fährt nur noch Odenheim - Karlsruhe Hbf und wechselt am Hbf auf die Liniennummer S81 und fährt weiter nach Freudenstadt Hbf über Ettlingen West.

Die S32 fährt nur noch Menzingen - Karlsruhe Hbf und wechselt am Hbf auf die Liniennummer S71 und fährt weiter nach Achern über Ettlingen West.

Die S31/S32 die in Rastatt/Baden-Baden/Forbach enden wechseln ebenso die Liniennummer am Hauptbahnhof auf die Liniennummer S81/S71.

Aktueller Stand: 01.06.2016



Kann ich so bestätigen. Die Änderungen der Nummern wurden nämlich auch auf der Fahrplankonferenz am 21. März vorgestellt. Das Papier der AVG zu dem Thema habe ich noch bei mir.

_________________
Nahverkehr in Baden-Baden und Sinzheim

Meine ÖPNV-Galerie


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de