Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 16. Januar 2018, 12:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2015, 01:54 
Offline

Registriert: 25. November 2009, 12:00
Beiträge: 699
Wohnort: Bietigheim
Thread: Fahrplanwechsel 13.12.2015
KBS 710.1 hat geschrieben:
- Die geplante Umbenennung der südlich von Karlsruhe verkehrenden Stadtbahnlinien in Richtung Rastatt ist vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben, da es wohl erheblichen Klärungsbedarf bezüglich der Belegung von Nummern zwischen der NVBW, S-Bahn-Rhein-Neckar, VRN und KVV gibt.
Ist denn bekannt, was genau geklärt wird. Geht es nur darum, zukünftige Mehrfachbelegungen zu vermeiden, evtl mit der Beseitigung vorhandener Mehrfachbelegungen (im KVV-Gebiet gibt es derzeit neben den beiden AVG-S4 noch die S4 der S-Bahn Rhein-Neckar, im VRN gibts die S51 doppelt) oder will man gar den "radikaleren" Schritt gehen und S-Liniennummern in Nordbaden generell nur noch einmal vergeben.

Betrieb der Rhein-Neckar S-Bahn im KVV-Gebiet:
-Mannheim - Heidelberg - Bruchsal - Karlsruhe (derzeit S3)
-Mannheim - Heidelberg - Bruchsal (derzeit S4)
-Mannheim - Ludwigshafen - Lingenfeld - Germersheim (derzeit S3 und S4)
-Germersheim - Philippsburg - Karlsdorf-Neuthard - Bruchsal (derzeit S33)
-Mannheim - Hockenheim - Blankenloch - Karlsruhe (derzeit RB2)

Dafür braucht man drei bis fünf Liniennummern. Der nächste Konflikt ist spätestens zu erwarten, wenn die RB2 ins S-Bahn-Netz eingebunden wird. Eine S2 gibt es bereits bei KVV und VRN. Der VRN kann S1 und S2 aufgrund der identischen Streckenäste kurzerhand zur S1 zusammenlegen und die S2 für diese Linie nutzen. Beim KVV wird es schwieriger, wenn man diese Gelegenheit nicht dazu nutzen wollte, die reine BoStrab-S2 (wieder) ins Tram-Netz einzugliedern. Alternativ eine neue Linienbezeichnung. S7* und S8* sind beim KVV derzeit nicht vergeben, S9 sollte 2019? frei werden. Beim KVV wäre eine Vereinigung von S5* und S6* möglich, damit eine dieser Nummern frei. Alternativ etwas zweistelliges wie S34.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2015, 09:40 
Offline

Registriert: 9. November 2013, 18:07
Beiträge: 245
Wohnort: Bad Herrenalb
Die derzeitige Planung der S-Bahn-Rhein-Neckar sieht folgende Liniennummern im Zielzustand vor:

S1: Zweibrücken - Kaiserslautern - LU - MA - HD - Mosbach (Baden) - Osterburken
S2: Neustadt (Weinstraße) - LU - MA - HD - Mosbach (Baden)
S3: Germersheim - LU - MA - HD - Bruchsal - Karlsruhe
S4: Bruchsal - Graben-Neudorf - Germersheim - LU - MA - HD - Bruchsal
S5: MA - HD - Meckesheim - Eppingen/Aglasterhausen
S6: MA - Worms - Mainz
S7: MA - Weinheim (Bergstraße) - Bensheim
S8: MA - Schwetzingen - Graben-Neudorf - Karlsruhe
S9: MA - Lampertheim - Groß-Rohrheim

Daraus ergeben sich die Konflikte mit den bisherigen und geplanten Liniennummern im KVV. Eine generell einmalige Vergabe einer Nummer in Nordbaden halte ich deshalb für sehr unwahrscheinlich.
Das größte Problem ist die S8 (VRN) die der geplanten S8 (KVV) ins Murgtal wiederstrebt, zumal beide in Karlsruhe aufeinander treffen würden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2015, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1212
Wohnort: Karlsruhe
Mein Favorit wären immer noch stets zweistellige Nummern für die S-Linien, das vermeidet außerdem die immer wieder vorkommenden Verwechslungen mit den Tramlinien.
Busse und Stadtbahnen bzw. Trams und S-Bahnen wird man schon nicht velwechsern ...

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2015, 10:25 
Offline

Registriert: 31. Mai 2014, 13:59
Beiträge: 318
Ich verstehe nicht wieso S8 ins Murgtal und S7 nach Achern, andersrum wäre es viel logischer, wenn man von Hochstetten aus die Äste im Uhrzeigersinn durchzählt.


Zuletzt geändert von gt670dn am 23. Dezember 2015, 13:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2015, 12:08 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1044
Wahrscheinlich aus Nostalgie für den alten Stadtbahnvorlaufbetrieb nach Baden-Baden, der bis zur Inbetriebnahme der Rampe am Albtalbahnhof als S7 lief.

KBS 710.1 hat geschrieben:
S8: MA - Schwetzingen - Graben-Neudorf - Karlsruhe
S9: MA - Lampertheim - Groß-Rohrheim

Das größte Problem ist die S8 (VRN) die der geplanten S8 (KVV) ins Murgtal wiederstrebt, zumal beide in Karlsruhe aufeinander treffen würden.

Könnte man nicht S8 und S9 tauschen? Die aktuelle KVV-S9 wird ja wahrscheinlich mit dem Metropolexpress verschwinden und könnte dann für die Linie verwendet werden. Im Norden beim RMV sehe ich auf den ersten Blick keine Probleme - bis zur S7 in Riedstadt gibt es ja noch eine kleine Lücke. Selbst wenn nicht, wären die Liniennummern immer noch unterschiedlich und schließlich verkehren die Frankfurter S8 und S9 südmainisch größtenteils auf gleichem Linienweg, also auch kein unterschiedliches Verwechslungspotential, egal ob aus dem VRN jetzt die S8 oder die S9 nach Rohrheim geführt wird.

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2015, 23:52 
Offline

Registriert: 25. November 2009, 12:00
Beiträge: 699
Wohnort: Bietigheim
Ich sehe dann einen (größeren) Konflikt bei S4 und S8. Würde dazu neigen, dem Bruchsal-Ring die S9 zu geben. Die S8 Kann MA - Schwetzingen - KA bekommen. Dann S6* und S7* nach Freudenstadt/Achern. S5 von Wörth nach Bad Wildbad, S55 für die ausgedünnten Fahrten Richtung Mühlacker.

Dann ordnen wir im VRN etwas um: S4 MA - MZ, S5 MA - Groß-Rohrheim, S6* MA - Eppingen/Anglasterhausen.


Wäre aus meiner Sicht das Geschickteste, wenn man nicht alles umwerfen wollte. Das Stück S5 in Wörth (auch VRN) und der Endpunkt der S6 in Eppingen (auch KVV) sind bzw. wären aus meiner Sicht weniger problematisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2015, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
ralf1985 hat geschrieben:
Thread: Fahrplanwechsel 13.12.2015
KBS 710.1 hat geschrieben:
- Die geplante Umbenennung der südlich von Karlsruhe verkehrenden Stadtbahnlinien in Richtung Rastatt ist vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben, da es wohl erheblichen Klärungsbedarf bezüglich der Belegung von Nummern zwischen der NVBW, S-Bahn-Rhein-Neckar, VRN und KVV gibt.
Ist denn bekannt, was genau geklärt wird. Geht es nur darum, zukünftige Mehrfachbelegungen zu vermeiden, evtl mit der Beseitigung vorhandener Mehrfachbelegungen (im KVV-Gebiet gibt es derzeit neben den beiden AVG-S4 noch die S4 der S-Bahn Rhein-Neckar, im VRN gibts die S51 doppelt) oder will man gar den "radikaleren" Schritt gehen und S-Liniennummern in Nordbaden generell nur noch einmal vergeben.


Ich frage mich, was daran so schwer sein soll?
Man postoliere, dass RheinMain und Stuttgart ihre Nummern behalten. Es müssen sich also RheinNeckar und Karlsruhe anpassen.
Dann sollen sich die beiden zusammensetzen, 1 Tag reden und das Thema ist erledigt. Der aktuelle Zustand ist ja nicht auszuhalten, wenn man Pläne mit 3x S1 und 3 x S5 hat ist das einfach ein Unding :evil:
Wobei 2 der S5en sogar an der gleichen Haltestelle halten, was nicht nur einen Reisenden verwirrt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2015, 15:37 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2014, 22:05
Beiträge: 173
Ich mal wieder typisch...
wenn es nach mir ginge würden sich RheinMain, Karlsruhe, RheinNeckar und Stuttgart zusammensetzen und dann einfach in einer logischen Reihenfolge ihre Linien benennen, aber manche denken wohl, sie haben es nicht nötig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2015, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. August 2014, 16:43
Beiträge: 184
Ich könnte mir vorstellen, dass die NVBW nicht nur die Benennung der S-Bahn-/Stadtbahnlinien harmonisieren, sondern im gleichen Aufwasch auch die Bezeichnungen der Linien des Regionalverkehrs (RB, RE, IRE, zukünftiger Metropolexpress und was sonst noch in diese Kategorie fällt) landesweit vereinheitlichen und zudem bei grenzüberschreitenden Linien noch mit den Nachbarländern abstimmen will. Zumindest ist dieser Schritt in Baden-Württemberg aus meiner Sicht überfällig, in anderen Bundesländern hat er schon stattgefunden.

Bis dafür ein brauchbarer Plan entwickelt und mit allen Beteiligten abgestimmt ist, wird wohl einige Zeit vergehen. Sinnvollerweise hätte die NVBW den Verbünden aber im Vorfeld schon signalisiert, dass sie mit Rücksicht auf die Fahrgäste bis dahin in eigener Regie keine größeren Umstellungen mehr vornehmen sollten, falls nicht kurzfristig dringend erforderlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2015, 16:37 
Offline

Registriert: 25. November 2009, 12:00
Beiträge: 699
Wohnort: Bietigheim
svenman hat geschrieben:
Ich könnte mir vorstellen, dass die NVBW nicht nur die Benennung der S-Bahn-/Stadtbahnlinien harmonisieren, sondern im gleichen Aufwasch auch die Bezeichnungen der Linien des Regionalverkehrs (RB, RE, IRE, zukünftiger Metropolexpress und was sonst noch in diese Kategorie fällt) landesweit vereinheitlichen und zudem bei grenzüberschreitenden Linien noch mit den Nachbarländern abstimmen will. Zumindest ist dieser Schritt in Baden-Württemberg aus meiner Sicht überfällig, in anderen Bundesländern hat er schon stattgefunden.

Bis dafür ein brauchbarer Plan entwickelt und mit allen Beteiligten abgestimmt ist, wird wohl einige Zeit vergehen. Sinnvollerweise hätte die NVBW den Verbünden aber im Vorfeld schon signalisiert, dass sie mit Rücksicht auf die Fahrgäste bis dahin in eigener Regie keine größeren Umstellungen mehr vornehmen sollten, falls nicht kurzfristig dringend erforderlich.

Das könnte sinnvoll sein: "Die Regionalexpress-Züge der Linie R51 sind gekennzeichnet als Re6. Die Züge der Linie R92 sind beschriftet als RE4."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2015, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1212
Wohnort: Karlsruhe
svenman hat geschrieben:
Sinnvollerweise hätte die NVBW den Verbünden aber im Vorfeld schon signalisiert, dass sie mit Rücksicht auf die Fahrgäste bis dahin in eigener Regie keine größeren Umstellungen mehr vornehmen sollten, falls nicht kurzfristig dringend erforderlich.
Das Zitat im ersten Beitrag klingt danach, als hätte die NVBW genau das getan ...?!

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 25. Dezember 2015, 01:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. August 2014, 16:43
Beiträge: 184
Mueck hat geschrieben:
svenman hat geschrieben:
Sinnvollerweise hätte die NVBW den Verbünden aber im Vorfeld schon signalisiert, dass sie mit Rücksicht auf die Fahrgäste bis dahin in eigener Regie keine größeren Umstellungen mehr vornehmen sollten, falls nicht kurzfristig dringend erforderlich.
Das Zitat im ersten Beitrag klingt danach, als hätte die NVBW genau das getan ...?!

Ja, klar. Meine Spekulation bezieht sich auf den möglichen Hintergrund hierzu, dass es eventuell um noch mehr gehen könnte als nur um die Nummern der S-Bahn-Linien im VRN und KVV.

Übrigens: Frohe Weihnachten an alle!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 3. Januar 2016, 15:42 
Offline

Registriert: 25. November 2009, 12:00
Beiträge: 699
Wohnort: Bietigheim
Mal Gedanken zu einem nordbadisch-unterländischem Liniennummernnetz gemacht, welches auf Nummern aus Rhein-Main und Stuttgart verzichtet.

Belegt:
-S1: Rhein-Main, Stuttgart
-S2: Rhein-Main, Stuttgart
-S3: Rhein-Main, Stuttgart
-S4: Rhein-Main, Stuttgart
-S5: Rhein-Main, Stuttgart
-S6: Rhein-Main, Stuttgart
-S7: Rhein-Main
-S8: Rhein-Main
-S9: Rhein-Main
-S60: Stuttgart


Rhein-Neckar S-Bahn:
S10: Zweibrücken - Kaiserslautern - LU - MA - HD - Mosbach (Baden) - Osterburken
S20: Neustadt (Weinstraße) - LU - MA - HD - Mosbach (Baden)
S30: Germersheim - LU - MA - HD - Bruchsal - Karlsruhe
S33: Bruchsal - Graben-Neudorf - Germersheim - LU - MA - HD - Bruchsal
S40: MA - Worms - Mainz
S50/S59: MA - HD - Meckesheim - Eppingen/Aglasterhausen
S70: MA - Weinheim (Bergstraße) - Bensheim
S80: MA - Schwetzingen - Graben-Neudorf - Karlsruhe
S90: MA - Lampertheim - Groß-Rohrheim

Stadtbahn Karlsruhe/Heilbronn:
S11/S12: Hochstetten - Ittersbach/Herrenalb
S21: Stutensee - Rheinstetten
S31/S32: Karlsruhe - Odenheim/Menzingen
S41/S42: Heilbronn - Sinsheim/Mosbach
S43: Heilbronn - Zaberfeld
S44: Karlsruhe - Öhringen
S51/S52: Germersheim - Wörth - KA West - KA Hbf - KA Marktplatz - Lameyplatz - Wörth - Germersheim
S55/S56: Mühlacker/Bad Wildbad - Pforzheim - KA Marktplatz - Wörth Dorschberg
S61: KA Marktplatz - Durmersheim - Freudenstadt
S62: KA Hbf - Muggensturm - Freudenstadt
S71: KA Marktplatz - Durmersheim - Achern
S72: KA Hbf - Muggensturm - Achern


Die meisten Liniennummern würden sich an die bisherigen bzw. geplanten anlehnen, Umgewöhnung möglich. Zudem würde man eher erkennen, zu welchem System die Linie gehört. S81 und S91 wären sogar noch frei für neue Linien.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 13:50 
Offline

Registriert: 15. Januar 2016, 13:41
Beiträge: 1
Statt dass man mühsam die Belegung der Liniennummern aufeinander abstimmt, wäre es doch ein leichtes jedem Verkehrsbund ein eigenes S-Bahn-Kürzel zu geben.

Für den KVV --> K XX (Karlsruhe)
Für den VRN --> N XX (Neckar)
Für den VVS ---> S XX (Stuttgart)

usw. usf.

Was spricht dagegen außer Umschilderungskosten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künftige Belegung der Liniennummern
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 15:23 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2014, 22:05
Beiträge: 173
S steht halt mal für S-Bahn/Stadtbahn.

Die Umstellung auf verschiedene Buchstaben wäre dann zumindest in den ersten Jahren eine Umstellung für Besucher und längerverbliebenen.

Aber effektiv betrachtet hast du Recht, wäre eigentlich besser.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de