Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 24. Februar 2018, 18:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 12. September 2016, 12:05 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1048
Anfang August gab es eine Ausschreibung für "Wendeschleife Rheinhafen – BA II, Weichenaustausch einschließlich W263E/W266, Verbindungsgleise, Kreuzung, Wendeschleife mit W264E/265".

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 12. September 2016, 21:21 
Offline

Registriert: 18. März 2010, 12:00
Beiträge: 526
Wohnort: KA-Südweststadt
Vielen Dank.

Schade das die Linie 5 nicht etwas weitergebaut wird. Z.B. zum Rheinhafen oder zu den Kleingärten. Müssten sie ja nur ab und an fahren lassen, so wie bei Rappenwörth.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 13. September 2016, 08:32 
Offline

Registriert: 30. Juni 2011, 18:46
Beiträge: 78
Wohnort: Landkreis Karlsruhe
andy hat geschrieben:
Z.B. zum Rheinhafen

Wo willst du da hin? Die Strecke ist zwar mit dem Bau der Betriebsstrecke zum Betriebshof West samt heutiger Wendeschleife um rund 200 m verkürzt worden - und auf Teilen der alten Wendeschleife dann die "Spiralbrücke" Rheinhafenstraße als Ersatzmaßnahme für den Bahnübergang über die Hafenbahn gebaut worden. Aber nur mit dem Sprung über die Alb zur alten Endhaltestelle wirst du nichts reißen.

Und weiter in den Hafen? Wohin? Wozu? Wo wenden?

Und dann hat noch jemand vom Bezahlen gesprochen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 13. September 2016, 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1219
Wohnort: Karlsruhe
Habe noch immer kein richtiges Netz, daher nur angerissen ohne Details (dazu bräuchte ich Google Maps und OSM), aber:
Wenden: Im Depot wie die vielen Fahrten der 5 für Personalfahrten. 1-2 Zwischenstopps insbes. für den Bereich Wikingerstr. Endhalt im Bereich Depotwestrand könnte mit Bau eines Weges (im NSG, also nicht einfach) für den Bereich Schlehert interessant sein.

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 7. Februar 2017, 12:09 
Offline

Registriert: 14. April 2015, 10:01
Beiträge: 34
thoas_ka hat geschrieben:
Beim Blättern in der Baustellenvorschau ist mir folgendes aufgefallen:
Zitat:
Gleisbau
Rüppurrer Straße Kreuzungsbereich Philipp-Reis-Straße/Baumeisterstraße
Info Aufteilung in Bauphasen nicht vorgenommen
Von 27.02.2017 bis 08.07.2017
Bauherr Verkehrsbetriebe Karlsruhe
Kontakt 0721/61075305
Vorgangs-Nr. 2016-01395


Wird hier der fehlende Gleisbogen eingebaut, oder sind die Schienen schon wieder so runter?


Anscheinend wurde das Projekt eingestampft/verschoben. Aktuell steht davon nichts mehr in der Vorschau. Vielleicht wäre das eine Engstelle zu viel in dieser Stadt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 7. Februar 2017, 21:40 
Offline

Registriert: 6. Mai 2014, 12:50
Beiträge: 49
Ich würde eher vermuten dass es sich nicht lohnt den Gleisbogen nur für die Faschingsumzüge bis zur Eröffnung des Tunnels einzubauen danach bräuchte man sie ja nicht mehr


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 7. Februar 2017, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1219
Wohnort: Karlsruhe
Man braucht die Kurve vor allem während der Bauarbeiten der Kriegsstr. in Höhe Mendelssohnplatz. Da sich das alles verzögert hat, hat man evtl. auch die Kurve zeitlich verschoben, wer weiß ...

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 8. Februar 2017, 10:38 
Offline

Registriert: 25. Mai 2010, 11:00
Beiträge: 191
Wohnort: neustadt/w
lebt der Baum denn noch, dem das Gleis da geopfert wurde? :-(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 8. Februar 2017, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1219
Wohnort: Karlsruhe
Ist schon eine Weile im Baumhimmel ... (oder im Ofen oder zum Tisch verarbeitet oder was auch immer ...)

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 8. Februar 2017, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2013, 23:01
Beiträge: 321
Wohnort: Ettlingen
todeshase hat geschrieben:
Ich würde eher vermuten dass es sich nicht lohnt den Gleisbogen nur für die Faschingsumzüge bis zur Eröffnung des Tunnels einzubauen danach bräuchte man sie ja nicht mehr


Wenn man bedenkt dass die Südostbahn damals auch mit dem Argument gebaut wurde, um die Oststadt besser an den Hauptbahnhof anzubinden, wäre der Gleisbogen sehr sinnvoll, damit die 6 wieder zum Hauptbahnhof fahren kann...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 8. März 2017, 12:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1219
Wohnort: Karlsruhe
Baustellenplanung laut ka-news und laut KVV-PM, mit Flyer dazu.

KVV: "Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) erneuern in Karlsruhe die Gleise abschnittsweise zwischen der Kreuzung Beiertheimer Allee/Ritterstraße und der Haltestelle Volkswohnung. Die Strecke ist ab Montag, 13. März (4:00 Uhr), bis voraussichtlich Samstag, 6. Mai (1:15 Uhr) gesperrt.
Im Zuge dieser Instandhaltungsmaßnahme führen die VBK zudem auch Bahnsteigarbeiten an den Haltestellen Konzerthaus und Volkswohnung durch. Die Haltestelle Volkswohnung wird auf 80 Meter Nutzlänge verlängert."
ka-news: "Den Anfang macht eine Baustelle zwischen der Kreuzung Beiertheimer Allee/Ritterstraße und der Haltestelle Volkswohnungen. In diesem Bereich steht eine abschnittsweise Erneuerung der Gleise an: Im Bereich der Kreuzung Ettlinger Straße wird nach den dort abgeschlossenen Arbeiten im Zuge der Kombilösung, die endgültigen Gleise verlegt. Zudem werden die Haltestellen Volkswohnung und Konzerthaus verlängert, damit dort künftig auch Doppel-Züge halten können."
Weiß jemand was genaueres zum Konzerthaus?
Verlängerung (und ggfs. Barrierefreiheit) wären ja derzeit nur unter Aufgabe der Dreigleisigkeit möglich.
Bei beiden Quellen incl. BNN werden die Gleise auch im Haltestellenbereich getauscht, wobei das wegfallen könnte, und Bahnsteigarbeiten dort angekündigt, nur bzgl. Verlängerung differieren die Quellen, die BNN sagt nix dazu.

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 8. März 2017, 13:49 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1048
Die Ausschreibungsunterlagen werden ja seit einer Weile komplett veröffentlicht, wobei es für diese Ausschreibung allerdings schon zu spät ist und ich auch nicht dran gedacht habe, mal nachzuschauen. Also bleibt nur Rätselraten aus den Mengenangaben:

VBK hat geschrieben:
Gleispflaster ausbauen ca. 2.400 m²
Asphalt Ausbau ca. 820 m²
Ausbau Gleis ca. 1.000 m
Ausbau Weichen ca. 8 St
Rückbau Beton ca. 2.900 m²
Erdaushub ca. 1.200 m³
Rückbau Kabelleerrohre ca. 1.500m

Einbau Tragschichten ca. 820 m³
Einbau Beton ca. 750 m³
Einbau Leerrohrtrasse ca. 1.300 m
Einbau Gleis, System Rheda City ca. 800 m
Einbau Weichen ca. 4 St
Schienenfugenverguß außen/ innen ca. 3.500 m
Gleispflaster einbauen, inkl. Verguß ca. 1.700 m²
Asphalteinbau ca. 1.400 m²

Dem Schienenfugenverguß nach zu schließen sind die 800 m Neubau an Gleis eher 875 m, die fehlenden 125 m könnten tatsächlich das dritte Gleis am Konzerthaus sein.
Etwas mysteriös bleibt das allerdings im Kombination mit der Anzahl Weichen. ~430 m Strecke reichen vom Gleiswechsel südlich der Haltestelle Konzerthaus bis zur Baumeisterstraße, einschließlich der Kreuzung mit der Ettlinger Straße. Wenn die Doppelweichen der ehemaligen Kreuzung dort als jeweils 1 Stück zählen, kommt man tatsächlich auf 8 Weichen, die ausgebaut werden. Wo möchte man dann aber 4 Stück wieder einbauen - 2 der bestehende Gleiswechsel und 2 ?

Noch ein zusätzlicher Gleiswechsel? Oder bekommt man doch 75 m Nutzlänge auf dem Bahnsteiggleis Ri. Osten unter - ggf. unter Anpassung der Gleisgeometrie und Inkaufnahme, dass die letzten Meter Bahnsteig doch im Bogen liegen - und lässt das Durchfahrgleis so wie es ist liegen, da es ja weniger abgenutzt sein sollte. Die zusätzliche Menge an Rückbau ist dann vielleicht das, was an der Volkswohnung an Gleisbögen von der früheren Kreuzung noch in der Erde liegt und ausgebaut werden muss.

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 8. März 2017, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1219
Wohnort: Karlsruhe
Bin gerade mal vorbei spaziert und dort it eine kleine Grünanlage abgeräumt, nur noch Schaltkästen drin, für die im benachbarten Grün anscheinend ein neuer Standort reingesprüht ist. Schräg erahnt man die Kästen.
Das ganze aus Flughöhe Null:
Bild
Man könnte also den Bogen in die Zufahrt legen. So könnte es reichen. Interessant wäre dann noch die Frage, ob man die Außenbahnsteige wenigstens gleich barrierefrei macht und wie man den Radverkehr regelt, besonders Richtung Innenstadt, oder ob man wieder nur halbe Sachen macht ... Bahnsteigkanten sind eine andere Ausschreibung?

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 8. März 2017, 15:10 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1048
Dann könnte meine zweite Vermutung tatsächlich stimmen...

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gleisbauchronik
BeitragVerfasst: 9. März 2017, 17:54 
Offline

Registriert: 9. November 2013, 18:07
Beiträge: 246
Wohnort: Bad Herrenalb
Mueck hat geschrieben:
Man könnte also den Bogen in die Zufahrt legen.


;-)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 901 und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de