Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 20. Januar 2018, 15:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 19. Juni 2014, 06:48 
Offline

Registriert: 25. Mai 2010, 11:00
Beiträge: 189
Wohnort: neustadt/w
Gibt es für die Verlängerung der 2 eigentlich schon ausgearbeitete Trassenpläne?

Ich bin da heute mal in der Egon-Eiermann-Allee rumgekurvt und habe festgestellt, daß da eine Menge neuer Einfamilienhäuschen stehen und ein neuer Supermarkt, von verdichtetem Mietwohnungsbau sind allerdings nur Spuren erkennbar.

Im Zuge der Rückwärtsfahrverlangsamungwäre es ja auch sinnvoll, das Dreiecken an der Lassallestraße irgendwie aufzugeben, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 19. Juni 2014, 10:41 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1044
Ja, die gibt es, aber frag mich nicht nach Details, es ist schon eine Weile her, dass ich die gesehen habe.

Bei so einem kompakten Wendedreieck kann man aber eine Minute Zeitverlust notfalls noch verschmerzen, außerdem hat man ja noch auf absehbare Zeit die bisherigen Niederflurbahnen zur Verfügung, sodass ich nicht unbedingt glaube, dass man gerade deswegen die Planungen auf einmal beschleunigt.

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2014, 14:44 
Offline

Registriert: 25. Mai 2010, 11:00
Beiträge: 189
Wohnort: neustadt/w
http://www.kvv.de/aktuell/neuigkeiten-r ... erung.html

Zitat:
Ein wichtiges Straßenbahnprojekt tritt in die entscheidende Realisierungsphase: Die Tramlinie 2 wird in Knielingen von der heutigen Endhaltestelle Lassallestraße über die Siemensallee und Sudetenstraße bis zur Egon-Eiermann-Allee verlängert. Entlang der Strecke werden vier neue, barrierefreie Haltestellen entstehen und durch den Einsatz von modernen Niederflurwagen für einen komfortablen öffentlichen Nahverkehr sorgen.

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) möchten im Rahmen einer Informationsveranstaltung in Knielingen über die geplante Baumaßnahme berichten. Christian Höglmeier, technischer Prokurist der VBK, Dr. Reinhard Bickelhaupt, Leiter der VBK-Planungsabteilung, Andreas Kuhl, VBK-Projektleiter sowie Ulrich Wagner, Bereichsleiter Verkehr beim Stadtplanungsamt, werden das Straßenbahnprojekt vorstellen und aufkommende Fragen beantworten. Interessierte sind herzlich eingeladen die Veranstaltung am Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19 Uhr, im großen Raum im Brauhaus 2.0, Egon-Eiermann-Allee 8, 76187 Karlsruhe zu besuchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2014, 18:22 
Offline

Registriert: 9. November 2013, 18:07
Beiträge: 245
Wohnort: Bad Herrenalb
jockeli hat geschrieben:
Gibt es für die Verlängerung der 2 eigentlich schon ausgearbeitete Trassenpläne?


Die geplante Trassenführung ist folgende aber über die Lage der Haltestellen könnt ihr euch streiten, die weiß ich ehrlichgesagt nicht hab die mal so nach Gefühl eingetragen.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2014, 19:23 
Offline

Registriert: 31. Mai 2014, 13:59
Beiträge: 318
Baut man noch eine Gleisverbindung zur S5, könnte man eine Ortslinie Knielingen einrichten, im 30-Minuten-Takt. Würde den 74er auf dem Teilabschnitt äquivalent ersetzen :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2014, 19:42 
Offline

Registriert: 30. September 2014, 17:50
Beiträge: 76
Wenn, dann würde ich eher sagen: 2 weiter bis zur Wendeschleife KA-Knielingen führen und dort einen angemessenen Anschluss herstellen. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2014, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1213
Wohnort: Karlsruhe
gt670dn hat geschrieben:
Baut man noch eine Gleisverbindung zur S5
Wäre zwar sehr kurz, bräuchte aber viele Weichen und schlecht im Lininennetz nutzbar (allenfalls im Nachtverkehr), wäre nur Betriebsstrecke für Störungen, dann aber wertvoll ...

gt670dn hat geschrieben:
Würde den 74er auf dem Teilabschnitt äquivalent ersetzen :lol:
Weiß zufällig jemand, ob es den dann noch geben wird bzw. in welcher Form?
Würde man die Güterstrecke Mühlburg - Neureut für den Personenverkehr nutzen, wäre der ja wirklich ziemlich obsolet.
Wenn man für das 74er Bedienungsloch Eggensteiner Ecke Pionier schließen wöllte, könnte man ja statt Wendeschleife eine Blockumfahrung dorthin bauen ... ;-)

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2014, 20:45 
Offline

Registriert: 31. Mai 2014, 13:59
Beiträge: 318
Und es stellt sich die Frage was mit dem Wendegleis Lassallestraße geschieht. Ich wär für den Erhalt des Dreiecks im Störungsfall. Man kann nie genug Wendemöglichkeiten haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2014, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. August 2014, 16:43
Beiträge: 184
Wenn es denn eine Wendeschleife wäre, könnte ich dem zustimmen, aber hier, denke ich, wird ein Gleiswechsel reichen. Es gibt ja noch immer die Schleife an der Neureuter Straße.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2014, 21:35 
Offline

Registriert: 31. Mai 2014, 13:59
Beiträge: 318
Was hätte ein Gleiswechsel für einen Nutzen? Die einzigen Zweirichtsungsfahrzeuge sind die Zweisystemstadtbahnwagen. Die wird man kaum auf der Zwei einsetzen. ;-) (So viele Zweien)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2014, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. August 2014, 16:43
Beiträge: 184
Ich denke dabei an Zurücksetzen bis zur Neureuter Straße und dann dort durch die Schleife fahren. Wobei man zugegebenermaßen den Gleiswechsel (und einen zweiten an der Schleife) nur braucht, wenn in den relativ kurzen Abschnitt schon eine weitere Bahn eingefahren ist, was aber gerade im Störungsfall leicht vorkommen kann.

Im Bereich der Schleife an der Neureuter Straße existiert schon ein Gleiswechsel, aber ungünstig angeordnet, wie ich in Google Earth gerade sehe - dieser wäre vielleicht nach östlich der Schleife zu verlegen, damit das von mir angedachte Manöver nicht noch zwei weitere Fahrtrichtungswechsel erfordert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 9. Oktober 2014, 02:27 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1044
Das Luftbild ist veraltet, der Gleiswechsel wurde vor einer Weile zurückgebaut

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 9. Oktober 2014, 12:45 
Offline

Registriert: 9. Januar 2014, 20:55
Beiträge: 132
Wohnort: Baden-Baden
gt670dn hat geschrieben:
Baut man noch eine Gleisverbindung zur S5, könnte man eine Ortslinie Knielingen einrichten, im 30-Minuten-Takt. Würde den 74er auf dem Teilabschnitt äquivalent ersetzen :lol:


Würde mich auch interessieren was mit der Linie 74. Deren Takt und die Betriebszeiten passen ja so überhaupt nicht nach Karlsruhe - Fahrgäste konnte man da ja schon immer an einer Hand abzählen. Interessant wäre aber auch zu wissen was dann mit der Linie 75 passiert. Die hängt ja betrieblich an der Linie 74.

_________________
Nahverkehr in Baden-Baden und Sinzheim

Meine ÖPNV-Galerie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 9. Oktober 2014, 13:25 
Offline

Registriert: 25. Januar 2011, 12:00
Beiträge: 179
Wohnort: Linkenheim
Linie 201 hat geschrieben:
Fahrgäste konnte man da ja schon immer an einer Hand abzählen.


Man braucht dazu nicht unbedingt mal ne Hand, leider...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knielingen Nord
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2014, 16:01 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1044
Aktueller Stand:
Wie bereits bekannt vier Haltestellen, von denen eine die bisherige Endhaltestelle an der Lasallestraße ersetzen wird:
  • in der Siemensallee direkt vor der Kreuzung mit der Sudetenstraße
  • hinter der Kreuzung Sudetenstraßen/Pionierstraße, auch erkennbar am aufgeweiteten Mittelstreifen
  • nach dem Einbiegen in die Egon-Eiermann-Allee
  • und an der Wendeschleife
Alle Haltestellen werden 40 m lang ausgebaut, lediglich die Endhaltestelle bekommt 80 m, damit auch bei sich überlappenden Wendezeiten beide Bahnen in der Haltestelle halten können. Vor der Wendeschleife ist ein stumpfer Gleiswechsel vorgesehen, außerdem soll es genau wie in der Heide ein - hier allerdings auf 40 m beschränktes - Abstellgleis geben.

Die Siemensallee wird zwischen der alten Endhaltestelle und der Kreuzung mit der Sudetenstraße auf einen Fahrstreifen pro Richtung zurückgebaut, dafür wird ein Radfahrstreifen neu angelegt.
Die Kreuzung Siemensallee/Reinmuthstraße/Sudetenstraße wird in einen Kreisverkehr umgebaut, und der noch nicht umgestaltete Abschnitt der Sudetenstraße wird nach dem gleichen Muster wie der sich im Norden anschließende Teil umgebaut - ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung, Ersatz der Senkrecht- durch Längsparkierung und Bäume nur auf der Nordostseite, da auf der anderen Straßenseite zu viele Leitungen verlegt sind.
Im Bereich der Haltestelle an der Egon-Eiermann-Allee wird bei der Gelegenheit der Straßenquerschnitt nochmals etwas angepasst und ebenfalls um einen Fahrradstreifen ergänzt, im restlichen Bereich der Freihaltetrasse wird dagegen tatsächlich nur im Mittelstreifen die Straßenbahn gebaut, während die restliche Straße unverändert bleiben kann.
Mit Bau/Inbetriebnahme der Straßenbahn soll außerdem in dem Bereich die Sudetenstraße auf Tempo 30 reduziert werden - eigentlich sind Bebauungsplan, Straßenquerschnitt und Führung des Radverkehrs schon heute auf Tempo 30 ausgelegt, aber da ohne Straßenbahn durch den breiten Mittelstreifen die Straße noch nicht langsam genug aussehen soll, wollte das Ordnungsamt da bisher nicht von Tempo 50 abrücken.

Dramatisches gab es aus der Veranstaltung eigentlich nicht zu berichten, die üblichen Beschwerden einiger Leute über wegfallende Parkplätze, die angeblich immer voll wären - zumindest an dem Abend konnte ich auf der Rückfahrt das Ergebnis der Parkraumzählung der Stadt aber bestätigen: die Parkplätze im noch umzubauenden Bereich der Sudetenstraße waren ziemlich genau zur Hälfte belegt.

Einen Schnitzer hat sich noch Herr Wagner vom Stadtplanungsamt geleistet, er hatte nämlich behauptet, Parken auf einem Fahrstreifen einer zweistreifigen Fahrbahn wäre illegal und in Karlsruhe nur geduldet - da hat er das im Hinterkopf wohl irgendwie mit dem Gehwegparken verwechselt. Anlass war, dass wohl in der Siemensallee der eine, künftig wegfallende Fahrstreifen wohl inzwischen zeitweise hauptsächlich zum Parken genutzt wird, sodass sich dort auch einige betroffen gefühlt haben. Andererseits gab es auch große Zustimmung dafür, dass man dort keine offiziellen Parkplätze schaffen wolle, die dann ohnehin nur von Siemenspendlern belegt würden, von daher... :roll:

Und die Aussage der Verkehrsbetriebe, dass man bei der Barrierefreiheit in Deutschland vorne mit dabei sei, kann man auch etwas bezweifeln, nach grober Schätzung sind im Stadtgebiet erst knapp die Hälfte aller Haltestellen zumindest für die ersten zwei Türen passend umgebaut, und unpassende Fahrzeuge (S1/11, teilweise S2 und S5) sind da noch außen vor

Zum Zeitplan, der Finanzierungsantrag ist mehr oder weniger fertig, aber da das Regierungspräsidium nach eigener Aussage in diesem Jahr keine freien Kapazitäten für Planfeststellungen mehr hat, soll beides (GVFG- und Planfeststellungsantrag) Ende 2014/Anfang 2015 eingereicht werden. Wenn alles gut läuft, könnte 2016 der Planfeststellungsbeschluss vorliegen, sodass, Finanzierung vorausgesetzt, die Strecke 2017 eröffnet werden könnte.

Ach so, Baden TV war auch da und hat einen kleinen Beitrag, und sobald der PF-Antrag eingereicht wurde, gibt es hoffentlich auch die Pläne online zu sehen.

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de