Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 20. Januar 2018, 15:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 494 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 33  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Niederfluhrer ab 2012?
BeitragVerfasst: 2. Dezember 2009, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Wie ka-news berichtet will die AVG/VBK eine Ausschreibung über neue Straßenbahnen starten, Auslieferung dann ab 2012 (wenn die Ausschreibung diesmal klappt :wink:).

Quelle: http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Alle-Jahre-wieder-Tarifanpassung-beim-KVV;art6066,313263

Das wird jetzt aber interessant:
Anfang nächsten Jahres wird angeblich die Straßenbahn zum City-Park gebaut. Hier wäre es m.E. doch sehr schön wenn man die Strecke mit Hochbahnsteigen ausstatten würde. Das geht aber mit den Altmetall aber nicht. Will man jetzt die Strecke erst 2012 eröffnen oder aber eventuell eine Mischung aus Hochfluhr-2-Systemern und Badewannen auf der 5 einsatzen (ab mitte 2011 sollen ja die ersten neuen 2-Systemer kommen so das im 2-Systembereich Fahrzeuge frei würden). Oder baut man die neue Strecke wirklich mit Tiefbahnsteigen? Bei bau mit Fertigbahnsteigen wie in der Nordstadt könnte man die Bahnsteige später eventuell problemloser erhöhen, ähnliches wurde auch schon in Stuttgart in der Haltestelle Rotebühlplatz gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Niederfluhrer ab 2012?
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2009, 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1213
Wohnort: Karlsruhe
Gute Frage ... Für "Neumetall" müsste man ja auch die Gleismittenerweiterung nach Rintheim machen, die Tullastraße umbauen samt Haltestelle Ecke Rintheimer und die Haltestelle OPD bauen, da stünde also noch einiges auf der Tagesordnung. Würde man nicht die Haltestelle Bahnhofsvorplatz umbauen wollen, könnte man das "Altmetall" auf der 6 fahren lassen, die fährt ja derzeit noch konsequent an allen 34ern der Stadt vorbei ... Oder man verlängert die 6 bis zur Tullastr., dann hat man die anderen Probleme umschifft ... abgesehen vom Fahrzeugmangel im allgemeinen ...

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Niederfluhrer ab 2012?
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2009, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Mueck hat geschrieben:
Gute Frage ... Für "Neumetall" müsste man ja auch die Gleismittenerweiterung nach Rintheim machen


Soll ja laut KVV gemacht werden wenn neue Fahrzeuge kommen.

Mueck hat geschrieben:
die Tullastraße umbauen samt Haltestelle Ecke Rintheimer


Wird ja wohl mit den Bau der Strecke über Schlachthof gemacht.

Mueck hat geschrieben:
OPD bauen


30m Bahnen dürften da villeicht noch reinpassen. Zudem ist das ja eh eine Folgemaßnahme der Schlachthof-Strecke die ja hoffentlich mit den Streckenbau realisiert wird.

Mueck hat geschrieben:
Oder man verlängert die 6 bis zur Tullastr.

Menst du als Nf-Linie?
provisorisch würde das villeicht gehen. Dann müssen halt noch mal ein paar DoTras auf der 1 vorrübergehend entfallen und dafür 40m Bahnen von anderen Linien abgezogen werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2009, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Interessant wäre wie viele Bahnen man denn bestellt.

Der derzeitige 1-System Hochfluhrpark:
Hochfluhr Stadtbahn: 60 Stk
DUEWAG ableitungen: 16 Stk
Badewannen: 2 Stk
--------------------------------
Gesammt: 78 Stk.

Dazu kommen dann noch Wagen die für Streckenneubauten (z.B. S2 Waghäusel, Knielingen Nord, Kombilösung-Neuverkehr,....)

Da kommen wir dann auf bis zu 100 Bahnen. D.h. wenn alle Optionen der 2-Systemer gezogen werden, dann werden in den nächsten Jahren ca. 175 neue Bahnen beschafft. Die von mir überschlägig berechneten Kosten würden so um die 600 Mio€ - 800 Mio€ kosten, also in der Liga der Kombilösung mitspielen. Das ist dann schon ein ganz schöner Brocken...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Niederfluhrer ab 2012?
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2009, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1213
Wohnort: Karlsruhe
glx hat geschrieben:
Mueck hat geschrieben:
Gute Frage ... Für "Neumetall" müsste man ja auch die Gleismittenerweiterung nach Rintheim machen


Soll ja laut KVV gemacht werden wenn neue Fahrzeuge kommen.

... wenn Geld da ist, ist das richtigere Zauberwort :wink:
Bzw. eher ... wenn der Zuwendungsbescheid da ist, weil auf Geld vom Land wartet man ja ewig. Und ihc meine, es klemmt sogar noch am Bescheid??

glx hat geschrieben:
Mueck hat geschrieben:
die Tullastraße umbauen samt Haltestelle Ecke Rintheimer


Wird ja wohl mit den Bau der Strecke über Schlachthof gemacht.


Gehört eigentlich zum Projekt Betriebshof Gerwigstraße, wofür man erstmal nur für einen ersten Bauabschnitt (nur 2/3 Halle und ohne Neuordnung Zulaufstrecken, eben incl. Tullastr.) den Bescheid bekam ...

glx hat geschrieben:
Mueck hat geschrieben:
OPD bauen


30m Bahnen dürften da villeicht noch reinpassen. Zudem ist das ja eh eine Folgemaßnahme der Schlachthof-Strecke die ja hoffentlich mit den Streckenbau realisiert wird.

Ich meine, auch das gehört nicht zum Projekt Südstadt-Ost ...
Aber irgendwann müsste da ja noch eine Offenlage kommen, dann sieht man das ja ...


glx hat geschrieben:
Mueck hat geschrieben:
Oder man verlängert die 6 bis zur Tullastr.

Menst du als Nf-Linie?
provisorisch würde das villeicht gehen. Dann müssen halt noch mal ein paar DoTras auf der 1 vorrübergehend entfallen und dafür 40m Bahnen von anderen Linien abgezogen werden.

Ja, so war's gemeint.

glx hat geschrieben:
DUEWAG ableitungen: 16 Stk
Badewannen: 2 Stk

Du meinst all die alten Kisten von der 5 (und 8 )?
Die sind doch nominell gar nicht mehr da :wink: , weil der Ersatz dafür schon längst im Netz fährt als Niederflur. Nicht zuletzt wegen der schwachen 5 gibt's doch so viele 6-Achser ...
(So viel mal zur Theorie ... In der Praxis hast Du wohl recht ...)

glx hat geschrieben:
Dazu kommen dann noch Wagen die für Streckenneubauten (z.B. S2 Waghäusel, Knielingen Nord, Kombilösung-Neuverkehr,....)

Kombilösungsmehrverkehr?
Ich denke, Du hast Dir kürzlich erst vom Ludwig erzählen lassen, wie wunderbar viele Umläufe man spart! :wink:

Ich gehe ja nach wie vor davon aus, dass die 2 min stimmen, weil
a) war das auf Nachfrage in Infoveranstaltungen 2002 unisono die Antwort des Podiums
b) hätte man uns Gegner schon längst die große Lüge unterstellt, wenn's anders wäre, wie man es bei vielen anderen Sachen macht, auch wenn die gar nicht von uns kommen
c) würde man das offensiv bewerben. Oder kennst Du was schwarz auf weißer "amtliches" dazu?

glx hat geschrieben:
Da kommen wir dann auf bis zu 100 Bahnen. D.h. wenn alle Optionen der 2-Systemer gezogen werden, dann werden in den nächsten Jahren ca. 175 neue Bahnen beschafft.

Stolze Zahl, in der Tat.
glx hat geschrieben:
Die von mir überschlägig berechneten Kosten würden so um die 600 Mio€ - 800 Mio€ kosten, also in der Liga der Kombilösung mitspielen. Das ist dann schon ein ganz schöner Brocken...

Ja, zusätzlich zur Kombi.
Was man gerne vergisst, wenn man sowas oder das, was die ganzen Jahre gebaut wurde, mit der Kombi vergleicht:

Die 173 Mio. sind NACH Abzug der Zuschüsse. Wenn gesagt wird, die AVG und VBK *investieren* ja eh schon immer ähnliche Summen, sind das Summen VOR Abzug der Zuschüsse. Weil danach bleibt von Sachen wie Aue und Nordstadt nicht mehr viel übrig ... (ohne Zuschüsse waren das glaub so um die 20-30 Mio.) (wenn das Geld dann mal endlich ausgezahlt ist...)

Ähnlich bei den Bahnen. Viele Mittelflurer werden über die Projekte bezahlt, sprich von den Kommunen und kreisen, durch die gebaut wird.

Und Ersatzbeschaffung gehört in die normale Kalkulation mit rein, sprich: der Kunde zahlt es mit den jetzigen Preisen eh schon.
Ebenso normale Streckenunterhaltung.

Die Kombi kommt dagegen DAZU.

Wenn man sich mal bspw. die Geschäftsberichte der VBK durchschaut, sieht man schön, dass die Projekte der letzten Jahre alle so gleichmäßig verteilt waren, dass die paar Mio. nicht bezuschusste Kosten im normalen Haushalt samt Quersubventionierung durch die Stadtwerke gut darstellbar waren und die KVVH im Mittel eine schwarze Null hatte un duach die Kreditlast der ganzen KVVH änderte sich nicht so großartig trotz der vielen Investitionen.

Bei der Kombi rechnet man dagegen zwar gerne auf 17,3/Jahr runter oder 16 Cent/Fahrgast (angesichts von 55 Cent Fahrgeldeinnahmen auch nicht nix...), damit's ähnlich niedlich aussieht, aber die Gemeinderatsvorlage aus der Sitzung vor der Bürgerentscheidsabstimmung verriet es zusammen mit unserer Nachberechung (mit dabei gewesen der K'her Finanzamtschef) u.a. der "vergessenen" Kriegsstr., dass die Kombi KOMPLETT auf Pump finanziert wird, d.h. nicht 17 Mio in 10 Jahren sondern 15 Mio (Unterhalt, Zins und Tilgung etc.) über, ähm, 50-60 Jahre waren's glaub, dann sind Zins und Tilgung rum und werden durch die ersten Sanierungen abgelöst. Mit anderen Worten: die Belastung durch die Kombi werden wir nie mehr los.

Und da ist der Kombilösungsmehrverkehr aber noch nicht mit drin ...
Also ich habe da nach wie vor massive Bauchschmerzen bei ...

Ach und dabei ist noch kein Cent Baukostensteigerung mit dabei bisher ...

Irgendwie bin ich ein wneig abgeschweift ... :wink:

Es ist zwar um die Hochflurer auch ein wenig schade. Ich verstehe auch nicht ganz, warum man die nicht in der Mitte mit 'ner Sänfte nachgerüstet hat. Viele Mittelteile sind ja eh erst später dazu gekommen, da kann also nix lebenswichtiges an Technik drin sein, leere Hülle mit paar Polstern drin ... Dann hätte man schon lange barrierefreien Verkehr nach Herrenalb etc. haben können. Weil die Bahnsteige haben ja schon lange Niederflurhöhe ...
Nun ja, wollte man nicht, also wird's Zeit für neue Niederflurer ...

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2009, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
mueck hat geschrieben:
... wenn Geld da ist, ist das richtigere Zauberwort
Bzw. eher ... wenn der Zuwendungsbescheid da ist, weil auf Geld vom Land wartet man ja ewig. Und ihc meine, es klemmt sogar noch am Bescheid??


Vor ein paar Monaten stand mal in ka-news das die Strecke umgebaut würde sobalt man neue Wagen bekäme.

mueck hat geschrieben:
Gehört eigentlich zum Projekt Betriebshof Gerwigstraße, wofür man erstmal nur für einen ersten Bauabschnitt (nur 2/3 Halle und ohne Neuordnung Zulaufstrecken, eben incl. Tullastr.) den Bescheid bekam ...


Auch da hatte man ja einen baldigen Weiterbau angekündigt. Aber wann?

mueck hat geschrieben:
Ich meine, auch das gehört nicht zum Projekt Südstadt-Ost ...


Aber ob da jetzt ein DUEWAG-Verschnitt an der OPD oder ein Niederfluhrer steht ist ja erst mal egal.

mueck hat geschrieben:
s ist zwar um die Hochflurer auch ein wenig schade. Ich verstehe auch nicht ganz, warum man die nicht in der Mitte mit 'ner Sänfte nachgerüstet hat. Viele Mittelteile sind ja eh erst später dazu gekommen, da kann also nix lebenswichtiges an Technik drin sein, leere Hülle mit paar Polstern drin ... Dann hätte man schon lange barrierefreien Verkehr nach Herrenalb etc. haben können. Weil die Bahnsteige haben ja schon lange Niederflurhöhe ...
Nun ja, wollte man nicht, also wird's Zeit für neue Niederflurer ...


Hier verweise ich auf Mainz:

Anstatt die vorhandenen M8 Wagen mit Nf-Mittelteil auszustatten (Ausschreibung lief schon) besorgt man jetzt doch neue Variobahnen, weil die Neufahrzeuge einfach günstiger waren als die M8 sanierung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2009, 00:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1213
Wohnort: Karlsruhe
glx hat geschrieben:
Hier verweise ich auf Mainz:

Anstatt die vorhandenen M8 Wagen mit Nf-Mittelteil auszustatten (Ausschreibung lief schon) besorgt man jetzt doch neue Variobahnen, weil die Neufahrzeuge einfach günstiger waren als die M8 sanierung.

JETZT würde es sich vermutlich auch nicht mehr lohnen ... Es sei denn, die allgemeine Finanzlage verschlechtert ich weiterhin. Das hätte man vor vieeelen Jahren schon machen müssen. Im anderen Faden hatte ich einen kreisfairkehr-Artikel verlint, 8 Jahre alt. Im Rahmen dieses Projekts habe ich das meiner Erinnerung nach schon ggü. der Tullastr. angesprochen gehabt... Drin im Artikel ist das Thema jedenfalls. DA hätte sich das noch dicke gelohnt ...

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2009, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Mueck hat geschrieben:
glx hat geschrieben:
Hier verweise ich auf Mainz:

Anstatt die vorhandenen M8 Wagen mit Nf-Mittelteil auszustatten (Ausschreibung lief schon) besorgt man jetzt doch neue Variobahnen, weil die Neufahrzeuge einfach günstiger waren als die M8 sanierung.

JETZT würde es sich vermutlich auch nicht mehr lohnen ... Es sei denn, die allgemeine Finanzlage verschlechtert ich weiterhin. Das hätte man vor vieeelen Jahren schon machen müssen. Im anderen Faden hatte ich einen kreisfairkehr-Artikel verlint, 8 Jahre alt. Im Rahmen dieses Projekts habe ich das meiner Erinnerung nach schon ggü. der Tullastr. angesprochen gehabt... Drin im Artikel ist das Thema jedenfalls. DA hätte sich das noch dicke gelohnt ...


Na ja, man darf halt nie vergessen das man auch mit einen Niederfluhrmittelteil keinen wirklichen Niederfluhrwagen hat. Meistens ist das Mittelteil dann sehr voll. So zumindest meine Erfahrungen aus Mannheim und Basel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. August 2010, 12:05 
Offline

Registriert: 25. April 2010, 11:00
Beiträge: 1044
Für die Niederflurwagen gibt jetzt auch eine Ausschreibung:
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:247585-2010:TEXT:DE:HTML&src=0

_________________
The sound of a hundred thousand people saying Wop™ is the registered trademark of the Krikkit Cola Corporation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. August 2010, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Jan hat geschrieben:
Für die Niederflurwagen gibt jetzt auch eine Ausschreibung:
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:247585-2010:TEXT:DE:HTML&src=0


Hm, nur 25 sofort und noch mal 50 als Option (aber dafür innerhalb von 18 Monaten?) Ist das nicht etwas wenig? Hätte man da nicht lieber ein paar Bahnen mehr in die Option genommen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. November 2010, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. November 2010, 12:00
Beiträge: 46
Wohnort: Weinsberg
Hi gibs was neues von den geplanden Niederflurtriebwagen?Ich persönlich könnte mir auch eine Modifizierte 1-System Variante des 2-System Flexity Swift Karlsruhe vorstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. November 2010, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1213
Wohnort: Karlsruhe
S4 Sprinter hat geschrieben:
Ich persönlich könnte mir auch eine Modifizierte 1-System Variante des 2-System Flexity Swift Karlsruhe vorstellen.

Gibt's den auch barrierefrei passend zu 34/38 cm hohen Bahnsteigen?

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. November 2010, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. November 2010, 12:00
Beiträge: 46
Wohnort: Weinsberg
Mueck hat geschrieben:

Gibt's den auch barrierefrei passend zu 34/38 cm hohen Bahnsteigen?[/quote] Hmm dass müsste eigentlich machbar sein der Saarbrückener- Triebwagen ist ja auch Niederflurig,und warum soll dass nicht auch bei den Flexity Swift Karlsruhe gehen,halt nur als 1-System Einrichtungstriebwagen und 34/38 hohen Fußboden?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. November 2010, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
S4 Sprinter hat geschrieben:
Mueck hat geschrieben:
Gibt's den auch barrierefrei passend zu 34/38 cm hohen Bahnsteigen?
Hmm dass müsste eigentlich machbar sein der Saarbrückener- Triebwagen ist ja auch Niederflurig,und warum soll dass nicht auch bei den Flexity Swift Karlsruhe gehen,halt nur als 1-System Einrichtungstriebwagen und 34/38 hohen Fußboden?


Niederfluhr-Flexity-Swift gibt es ja sehr häufig. Und die Nase kann man ja immer so haben wie man will. Also dürfte das nicht so schwierig sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. November 2010, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. November 2010, 12:00
Beiträge: 46
Wohnort: Weinsberg
Mal ne genz dumme Frage gibt es schon konkrete Vorstellungen bei der VBK/AVG was dass für ein Fahrzeugkonzept sein wird? Und wann werden überhaupt die Triebwagen 501-590 ersetzt?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 494 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 33  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de