Verkehrsforum Karlsruhe

Alles zum Thema Verkehr in Karlsruhe und Region
Aktuelle Zeit: 24. Februar 2018, 05:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fahrradmitnahme im Bus
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2009, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Zitat:
04.12.2009
VBK setzen erstmals Bus-Fahrradträger ein

Bild

(awi) Erstmalig werden im Netz der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) im Linienverkehr mit dem Fahrplanwechsel ab Sonntag, 13. Dezember, Linienbusse mit Fahrradträger eingesetzt. Für eine erste Testphase wurde die Buslinie 24 (Bergwald/Hohenwettersbach — Zündhütle — Durlach Turmberg) ausgewählt. Dadurch, dass ein Fahrzeug gelegentlich die Linie wechselt, wird zeitweise auch die Buslinie 26 (Durlach Turmberg - Geigersberg) bedient.

Bei den Bussen mit dem Fahrradträger lädt der Fahrgast sein Rad eigenständig auf und ab. Der Fahrradträger ist mit einem ausreichenden Sicherungssystem ausgestattet. Die Beladung des Fahrradträgers ist an den Haltestellen Durlach Turmberg und Zündhütle möglich. Fahrräder können innerhalb der Gebiete Bergwald, Hohenwettersbach oder Geigersberg an jeder Haltestelle wieder vom Träger weggenommen werden.

Grundsätzlich sollen die Fahrräder auf dem Heckgepäckträger transportiert werden. Bei zusätzlichem Bedarf kann aber auch der Businnenraum genutzt werden, sofern der entsprechende Platz vorhanden ist. Die Mitnahme von Fahrrädern auf dem Träger von Montag bis Freitag vor 6 Uhr und nach 9 Uhr sowie ganztägig an Samstagen und Sonntagen orientiert sich an den auch bisher schon üblichen Zeiten. Ebenfalls wie bisher werden die Räder kostenlos befördert.


Quelle: http://www.kvv.de/kvv/aktuelles/905_2009_12_04.php?navid=2

ka-news-Artikel mit Fotostrecke

Jetzt weiß ich auch endlich wozu die Schrauben am Heck der neueren Busse gut sind.

Bild

Ich habe gerade mal gecheckt wie viele Fahrten denn mit den Gepäckträgerbussen den durchgeführt werden. Das sind am Wochenende fast alle Fahrten, Mo-Fr gibt es außer der zwangslücke vor 9:00 Uhr auch noch zur Mittagszeit Busse die keinen Gepäcktraäger haben.

Vom Sinn her ist das auch jeden Fall mal eine gute Idee auf den Weg zur Fahrradstadt Karlsruhe. Ich hoffe aber das das beladen auch schnell genug geht. Villeicht kann das auch der Südwestbus auf einigen Schwarzwaldlinien einsetzen. da habe ich schon öfters erlebt das Radfahrer zurückbleiben mussten. Der Velo-Bus ist zwar ein guter Anfang aber auf die dauer braucht wäre sowas schon nicht schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Mai 2010, 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Zitat:
19.05.2010
Fahrradträgerbus auf Linie 102 im Einsatz

(nce) Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) leihen einen der zwischen Durlach und Hohenwettersbach/Bergwald eingesetzten Fahrradträgerbusse in den Pfingstferien an die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) aus. Von Montag, 25. Mai, bis Sonntag, 6. Juni, ist der Bus auf der Linie 102 (Schöllbronn — Ettlingen) im Einsatz. Die Belandung des Fahrradträgers ist an der Haltestelle Horbachpark möglich, das Entladen an den Haltestellen Schluttenbach Langenacker, Schöllbronn Schluttenbacher Straße und Schöllbronn Schwimmbad.

Grundsätzlich sollen die Fahrräder auf dem Heckgepäckträger transportiert werden. Bei zusätzlichem Bedarf kann aber auch der Businnenraum genutzt werden, sofern der entsprechende Platz vorhanden ist. Die Mitnahme von Fahrrädern auf dem Träger von Montag bis Freitag vor 6 Uhr und nach 9 Uhr sowie ganztägig an Samstagen und Sonntagen orientiert sich an den auch bisher schon üblichen Zeiten. Ebenfalls wie bisher werden die Räder kostenlos befördert.


Quelle: http://www.kvv.de/kvv/aktuelles/977_2010_05_19.php?navid=2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Bus- Fahradträger
BeitragVerfasst: 20. Mai 2010, 17:46 
Offline

Registriert: 20. Mai 2010, 11:00
Beiträge: 1
Was mich interessieren würde ist: Wer übernimmt die Verantwortung für das sichere Verstauen der Fahräder, wenn der Fahrgast das selbst verladen muß?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bus- Fahradträger
BeitragVerfasst: 23. Mai 2010, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Linienkutscher hat geschrieben:
Was mich interessieren würde ist: Wer übernimmt die Verantwortung für das sichere Verstauen der Fahräder, wenn der Fahrgast das selbst verladen muß?


Heute bin ich mal mit den 24er von Durlach zum Zündhütle und dann noch mal mit den 27er weiter nach Wolfartsweiher gefahren. Beide Busse hatten Fahrradträger und immer waren die Fahrräder IM Bus (trotz besetzten Mehrzweckbereiches).
Warum?
Zumindest am Durlacher Turmberg hat ein Radler tatsächlich versucht sein Rad am Träger zu befestigen. Das war ihn aber zu unsicher, zu kompliziert und zu dreckig (Abgase) so das der assistierende Busfahrer ihn anbot das Rad (und das seines Sohnes) in den Bus zu laden.
Sollte das immer so laufen dann waren die Träger wohl ein schuss in den Ofen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bus- Fahradträger
BeitragVerfasst: 23. Mai 2010, 22:46 
Offline

Registriert: 4. März 2010, 12:00
Beiträge: 47
Wohnort: KA
glx hat geschrieben:
Sollte das immer so laufen dann waren die Träger wohl ein schuss in den Ofen.


Ich fahre täglich die Strecke Hohenwettersbach - Zündhütle und habe erst einen !!! gesehen, der das Fahrad "hinten drauf" gemacht hat.
Die Busfahrer sind zu faul dem Fahrgast zu helfen und dieser nimmt's fast immer mit in den Innenraum.
Die Fahradträger waren eine wenn auch gutgedachte Fehlinvestition.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bus- Fahradträger
BeitragVerfasst: 24. Mai 2010, 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Bergdörfler hat geschrieben:
Die Fahradträger waren eine wenn auch gutgedachte Fehlinvestition.


da ich die Durlacher Buslinien nur sehr selten benutze kann ich mir jetzt zwar kein generelles urteil erlauben, aber mir viel an diesen Tag schon auf das recht viele Radler auch mit den Bussen fahren (im 47er auf der Rückfahrt waren z.B. 2 Radler, 1 Kinerwagen und 1 Rolli) wäre es doch eventuell zu überlegen ob man nicht ein 2. Mehrzweckabteil mit Fahrradklemmen wie z.B. im IC einrichtet.
Nachteilhaft wäre natürlich das das schon ein bisschen Platz kostet. In der HVZ könnte man ja die Ständer einklappen und man hätt mehr Stehplätze. In der Basler Straßenbahn gibt es auch eine ähnliche Lösung. da es aber vor allem in den älteren Fahrzeugen nur ein Mehrzweckabteil gibt sind die Träger dauerfaht eingeklappt und werden so kaum benutzt (hier ein Bild davon, leider erkennt man die Radhalterungen nur sehr schlecht).
Villeicht kann man sich auch etwas anderes einfallen lassen oder ich hatte gestern nur eine zufällige Häufung gesehen. Aber wenn das immer so ist dann ist das nicht gerade optimal.

Eine andere schmerzhafte Lösung wäre natürlich die Busse für Fahrräder zu sperren. Das dürfte aber den politischen Ziel der Fahrradförderung entgegenlaufen. Also ja zur Bergdorf-Tram :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bus- Fahradträger
BeitragVerfasst: 24. Mai 2010, 10:02 
Offline

Registriert: 4. März 2010, 12:00
Beiträge: 47
Wohnort: KA
glx hat geschrieben:
Also ja zur Bergdorf-Tram :wink:


Wie sieht's damit eigentlich aus?
Wurde doch mal ins Gespräch gebracht.
Alles zu teuer?
Ich wäre für eine Strecke Zündhütle - Hohenwettersbach - Rand von Grünwettersbach - Palmbach :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bus- Fahradträger
BeitragVerfasst: 24. Mai 2010, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1219
Wohnort: Karlsruhe
Bergdörfler hat geschrieben:
Ich wäre für eine Strecke Zündhütle - Hohenwettersbach - Rand von Grünwettersbach - Palmbach :wink:

Dann kann man ab Endhalt Turmberg (bei allem anderen mosern eh wieder die Durlacher Geschäftsleute) ja Bergwaldstr und/oder Strählerweg hoch und den Geigersberg auch noch gleich mitnehmen!
Wird aber langsam OT hier :wink:

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrradmitnahme im Bus
BeitragVerfasst: 4. Oktober 2011, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Wollte heute eigendlich mal schaen was aus den Versuch geworden ist und musste feststellen das er offenbar eingestellt wurde. Kann das wer bestätigen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrradmitnahme im Bus
BeitragVerfasst: 5. Oktober 2011, 22:33 
Offline

Registriert: 4. März 2010, 12:00
Beiträge: 47
Wohnort: KA
ja, die sind schon seit etwa einem halben Jahr (oder noch länger?) nicht mehr dran,
habe dazu aber auch nichts "offizielles" gehört...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrradmitnahme im Bus
BeitragVerfasst: 9. Oktober 2011, 16:40 
Offline

Registriert: 24. Juli 2010, 11:00
Beiträge: 165
Wohnort: Hagsfeld
Ich kann mich dran erinnern dass die Busse in den USA (LA) ein einfaches und gerne angenommenes System hatten - dieses war in Front befestigt und konnte 4-5 Räder aufnehmen. Leider wohl aufgrund der Deutschen Verkehrsgesetze (Abstand zum Lenkrad) nicht möglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrradmitnahme im Bus
BeitragVerfasst: 9. Oktober 2011, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 11:00
Beiträge: 1459
Racher hat geschrieben:
Ich kann mich dran erinnern dass die Busse in den USA (LA) ein einfaches und gerne angenommenes System hatten - dieses war in Front befestigt und konnte 4-5 Räder aufnehmen. Leider wohl aufgrund der Deutschen Verkehrsgesetze (Abstand zum Lenkrad) nicht möglich.


Du meinst sicher sowas?
Aber warum sollte das in D nicht erlaubt sein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrradmitnahme im Bus
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2011, 10:02 
Offline

Registriert: 24. Juli 2010, 11:00
Beiträge: 165
Wohnort: Hagsfeld
Genau soetwas. Kam selbst einmal mit einem Anbaugerät in Front in eine Kontrolle, ein Anbaugerät darf nur ein gewisses Maß überstehen. Gemessen wird Mitte Lenkrad bis Außenkante Anbaugerät.

In den USA war dieses Maß in meinen Augen viel zu groß, dort sind die Straßen aber auch ausreichend dimensioniert und übersichtlich :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrradmitnahme im Bus
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2011, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juni 2009, 11:00
Beiträge: 1219
Wohnort: Karlsruhe
Racher hat geschrieben:
Gemessen wird Mitte Lenkrad bis Außenkante Anbaugerät.

Müssten dann nicht Daimler mit Stoßstange verboten sein? :mrgreen:

_________________
Bild
... und U-Strab-Alternativen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de